logo

Gesperrter Abschnitt

Auffahrkollision verursacht

Bei der Kollision zwischen einem Lieferwagen und einem Lastwagen wurde am Montagvormittag in Mammern ein 42-jähriger Mann mittelschwer verletzt. Er musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden.

Kantonspolizei TG am 20. Juni 2022

Kurz vor 11.30 Uhr war ein Lieferwagenfahrer auf der Hauptstrasse zwischen Steckborn und Mammern unterwegs. Nach bisherigen Erkenntnissen bemerkte der 42-Jährige zu spät, dass der vorausfahrende Lastwagen verkehrsbedingt abbremste. Bei der Auffahrkollision wurde der Mann mittelschwer verletzt und im Fahrzeug eingeklemmt. Er musste durch die Feuerwehr befreit und durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Der 57-jährige Lastwagenchauffeur blieb unverletzt, der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.

Der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau sicherte die Spuren vor Ort. Die Unfallursache ist Gegenstand der laufenden Abklärungen.

Der betroffene Streckenabschnitt musste für rund drei Stunden gesperrt werden, die Feuerwehr erstellte eine Umleitung.

WERBUNG
Laveba 03/2022

Stölzle /  Brányik
Autor/in
Kantonspolizei TG

Offizielle Mitteilungen der Kantonspolizei Thurgau. Sie beschäftigt über 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.