logo

Wil

Auffahrkollisionen im Morgenverkehr

Auf der Autobahn A1 ist es im selben Zeitraum gleich zu drei Auffahrkollisionen gekommen.

Kantonspolizei SG am 13. Februar 2020

Am Donnerstagmorgen 13. Februar 2020, kurz vor 7 Uhr, fuhr ein 68-jähriger Lieferwagenfahrer von Zürich in Richtung St.Gallen. Er wechselte vom Normal- auf den Überholstreifen, wo er aufgrund des vor ihm stockenden Verkehrs kurz darauf stark abbremsen musste. Ein nachfolgender 53-jähriger Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte mit seinem Auto in den fast stillstehenden Lieferwagen. Dabei entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken. Fast zeitgleich kam es bei dieser Örtlichkeit zu zwei weiteren Auffahrkollisionen.

Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Personen, die Angaben zum Spurwechsel des Lieferwagenfahrers machen können. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Oberbüren, Tel. 058 229 81 00, zu melden.

Stölzle /  Brányik
Autor/in
Kantonspolizei SG

Offizielle Mitteilungen der Kantonspolizei St.Gallen. Sie beschäftigt rund 780 Mitarbeitende.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.