logo

Staad

Auto fährt auf Bahngleis

Am Freitag (30.07.2021), um 02:50 Uhr, ist ein Auto auf den Bahngleisen an der Buechenstrasse in Staad steckengeblieben. 

Kantonspolizei SG am 30. Juli 2021

Ein 28-jährige Fahrer und sein 25-jähriger Mitfahrer entfernten sich, ohne den Unfall zu melden. Eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen konnte den Fahrer antreffen und als fahrunfähig einstufen.

Der 28-Jährige fuhr mit seinem Auto und dem 25-jährigen Mitfahrer von Staad in Richtung Rheineck. Beim Bahnübergang kam sein Auto aus zurzeit unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab und fuhr auf die Gleise, wo es sich festfuhr. Der Fahrer und sein Mitfahrer verliessen daraufhin zu Fuss die Unfallörtlichkeit, ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern. Eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen konnte die beiden kurze Zeit später antreffen. Dabei wurde festgestellt, dass der Fahrer ohne gültigen Führerausweis und in fahrunfähigem Zustand unterwegs war. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen verfügte bei ihm die Entnahme einer Blut- und Urinprobe.

WERBUNG
Ostschweiz unterstützen

Stölzle /  Brányik
Autor/in
Kantonspolizei SG

Offizielle Mitteilungen der Kantonspolizei St.Gallen. Sie beschäftigt rund 780 Mitarbeitende.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.