logo

Rückblick

Der «Frauenfelder» ist zurück

Nach zweijähriger, pandemiebedingter Pause ging am letzten Sonntag der 86. «Frauenfelder» über die Bühne. Ideales Laufwetter herrschte zwischen Frauenfeld und Wil, am Nachmittag gar teilweise mit Sonnenschein.

Die Ostschweiz am 22. November 2022

Am «Frauenfelder» sind in den Kategorien Militärwettmarsch und Marathon 42,2 Kilometer und im Halbmarathon sowie Juniorenlauf 21,1 km hinter sich zu bringen. Dabei machen nicht selten die gesamte Höhendifferenz von 520 Metern und der wechselnde Untergrund den Läufer/innen zu schaffen. Entschädigt werden sie alle jeweils von einer abwechselnden, herrlichen Landschaft und vielen begeisterten Zuschauern vom Start bis ins Ziel.

Nennenswerte Vorfälle waren auch in diesem Jahr nicht zu beklagen. «Wir sind froh, dass sich unsere Arbeit gelohnt hat. Es ist jedes Mal auch für uns eine Genugtuung, wenn die Läuferinnen und Läufer freudig strahlend im Ziel einlaufen», so Andreas Wanner, OK-Präsident aus Warth.

Insgesamt haben sich 1661 Läuferinnen und Läufer angemeldet, davon 1141 im Halbmarathon, 258 im Marathon, 179 im Militärwettmarsch und 83 im Juniorenlauf. Gegenüber dem letzten «Frauenfelder» im Jahr 2019 bedeutet dies einen Teilnehmerrückgang von rund 30 Prozent. Wanner: «Damit haben wir nach den Erfahrungen praktisch aller anderen Läufe im 2022 rechnen müssen. Bei einem Sportanlass unserer Art – und bei dieser Jahreszeit – ist jedoch der Organisationsaufwand nur unwesentlich kleiner als beim Lauf mit Teilnehmerrekord im 2019.»

Gewonnen wurde der «Frauenfelder» von Alexander Heim, Buchs SG im Marathon mit einer Laufzeit von 2:44.15,4 vor Raphael Josef, Bronschhofen SG (Militärwettmarsch) mit 2:48.47,3. Im Halbmarathon dominierte Clement Durance, Niederwangen BE mit 1:07.57,3. Der Thurgauer Samuel Gassmann aus Amlikon siegte mit 1:19.32,3 im Juniorenlauf. Die gesamte Rangliste ist verfügbar: https://www.datasport.com/live/ranking/?racenr=24232

Der nächste «Frauenfelder» findet statt am Sonntag, 19. November 2023.

www.der-frauenfelder.ch

Wochenübersicht

Fachbeitrag

Herausforderung Städteplanung: Zwischen Visionen und Pragmatismus

am 06. Dez 2022
Gastbeitrag

Olivenöl trifft auf Traditionelle Chinesische Medizin

am 05. Dez 2022
Zeyer zur Zeit

Der Zürcher Kosmos ist bankrott

am 07. Dez 2022
Bundesratswahlen

Verlagerung nach links

am 07. Dez 2022
Kommentar von Patrick Emmenegger

Ein «schiefer» Bundesrat

am 07. Dez 2022
Investment views

Was wollen uns die Zinsen sagen?

am 05. Dez 2022
Gastkommentar

Zur Erinnerung: Am Freitag spielte die Schweiz gegen Serbien

am 05. Dez 2022
Mumie der Schepenese

Das wäre auch sachlicher gegangen

am 05. Dez 2022
Zwischenetappensieg für Milo Rau

Eine Rückführung von Schepenese wird geprüft

am 07. Dez 2022
Podcast mit Ruben Schuler

Die Tonalität der SVP ist die falsche für mich

am 07. Dez 2022
alphaberta.ch

«Gegenfrage: In welchen Bereichen sollten sich Männer deutlich weniger in Szene setzen?»

am 07. Dez 2022
Arbeiten über Festtage

«Es herrscht eine aussergewöhnliche Stimmung»

am 06. Dez 2022
Ticketverlosung

«Druck erzeugt auch eine Dynamik»

am 06. Dez 2022
Von 50'000 auf 200'000

IHK vervierfacht Beteiligung an der Olma

am 05. Dez 2022
Die bisherige Marketingleiterin übernimmt

Fabienne Diez wird neue Centerleiterin der Shopping Arena

am 05. Dez 2022
Vereinbarkeit

«Der Prozess war mit einigem Aufwand, Hürden und vielen Gesprächen verbunden»

am 03. Dez 2022
Erst bei Volljährigkeit abstimmen

Thurgauer Regierungsrat lehnt Stimmrechtsalter 16 ab

am 08. Dez 2022
The Time of Our Singing

St.Galler Koproduktion gewinnt Opera Award als beste Uraufführung

am 07. Dez 2022
Wie erwartet

Saisonaler Anstieg der Stellensuchenden

am 07. Dez 2022
Gastkommentar

Tempo 30 – Kanton und Stadt St. Gallen auf Abwegen

am 08. Dez 2022
Gastkommentar

Weitere Explosion der Strompreise

am 08. Dez 2022
Zusammenarbeit

Ucan und Xhaka ziehen sich an

am 08. Dez 2022
Ruth Metzler-Arnold als Botschafterin

Gründung der Non-Profit-Organisation «A Million Dreams»

am 08. Dez 2022
Fiktive Rechnungen

Anklage wegen Steuerbetrugs

am 08. Dez 2022
Stölzle /  Brányik
Autor/in
Die Ostschweiz

«Die Ostschweiz» ist die grösste unabhängige Meinungsplattform der Kantone SG, TG, AR und AI mit monatlich rund einer halben Million Leserinnen und Lesern. Die Publikation ging im April 2018 online und ist im Besitz der Ostschweizer Medien AG.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.