logo

Zwischenetappensieg für Milo Rau

Eine Rückführung von Schepenese wird geprüft

Der Administrationsrat des Katholischen Konfessionsteils des Kantons St.Gallen hat im Zusammenhang mit der aktuellen Debatte um die Mumie Schepenese in der Stiftsbibliothek beschlossen, eine mögliche Rückführung ins Herkunftsland zu prüfen.

Roger Fuchs am 07. Dezember 2022

Die Mumie Schepenese in der Stiftsbibliothek St.Gallen war in den letzten Tagen der Grund für eine kontroverse Debatte, ausgelöst durch das Theaterprojekt des St.Galler Kulturschaffenden Milo Rau. Der Administrationsrat des Katholischen Konfessionsteils des Kantons St.Gallen, Eigentümer sämtlicher Bestände der Stiftsbibliothek, hat mittlerweile eine Gesamtbeurteilung vorgenommen und wird nun eine Übergabe von Schepenese an Ägypten seriös prüfen. Diesen Entscheid fällte die Exekutive der St.Galler Katholikinnen und Katholiken an seiner Sitzung vom Dienstag, 6. Dezember. In seinen Überlegungen liess sich der Administrationsrat von Kultur- und Rechtsexperten beraten.

Dem Administrationsrat ist die seriöse Bearbeitung des Themas in gegenseitigem Respekt und mit entsprechender Wertschätzung zwischen der Schweiz und Ägypten ein grosses Anliegen. Er anerkennt im Sinne der UNESCO-Konventionen von 1970 und 1972 den einzigartigen Charakter der Altertümer jedes Landes. Gleichzeitig hat der Katholische Konfessionsteil des Kantons St.Gallen mit dem neuen Kulturgüterdekret auch eine Rechtsgrundlage, um klar zu bestimmen, was zum klösterlichen Erbe gehört und was nicht.

Dem Administrationsrat ist wichtig, dass eine allfällige Überführung der menschlichen Überreste von Schepenese würdevoll gestaltet wird. Gleichzeitig ist man sich bewusst, dass es viele Menschen und Gründe gibt, die den Verbleib der Mumie in der schönsten Bibliothek der Schweiz schätzen würden. «Es ist mir ein Anliegen, dass mit Schepenese seriös und differenziert umgegangen wird, auch mit Bezug zu ihrem Herkunftsland», sagt Administrationsratspräsident Raphael Kühne.

Der nun eingeleitete Prozess soll zeitnah erfolgen. Sobald Entscheide dazu und zum weiteren Vorgehen kommuniziert werden können, wird die Öffentlichkeit wieder orientiert.

Wochenübersicht

Zeyer zur Zeit

Jahrmarkt der Eitelkeiten

am 20. Jan 2023
Bundesgerichtsurteil

Keine Single-Diskriminierung durch Serafe-Gebühr

am 22. Jan 2023
Politiker zur neusten «Berset-Affäre»

«Mein Vertrauen in Bundesrat Berset ist auf einen Tiefpunkt gefallen»

am 23. Jan 2023
Nationalratswahlen 2023

Wieso fehlt Karin Weigelt auf der Kandidaten-Liste?

am 21. Jan 2023
Investment views

Keine vorzeitige Entwarnung bei der Inflation

am 23. Jan 2023
Neues Projekt

Wer will das Landleben auf Zeit testen?

am 22. Jan 2023
Bewerbung für Grossanlass

Wird St.Gallen Austragungsort der Fussball-EM 2025 der Frauen?

am 20. Jan 2023
Ehemaliger Mitarbeiter St.Galler Kantonsrat

Das Parlament ist langweilig? Nicht für ihn

am 24. Jan 2023
Podcast mit Hanspeter Trütsch

Wer holt sich den Ständeratssitz? – Die Experten-Analyse

am 24. Jan 2023
DG: DG: Politik

Manipulierte Meinungsbildung

am 24. Jan 2023
Fit für die Zukunft

Ehemalige TRAXLER-Produktion heisst neu Innolana AG

am 24. Jan 2023
Nationalratswahlen

Bekannte Namen und eine Überraschung auf der Nationalratsliste GLP Thurgau

am 24. Jan 2023
Sports.Tech.Forum

Tech-Investments als Treiber im Sport

am 24. Jan 2023
Kanton St.Gallen

Wil West bleibt wichtigster Eckpfeiler des Agglomerationsprogramms Wil

am 24. Jan 2023
Umfrage

Glauben Sie Berset?

am 25. Jan 2023
Gastkommentar

Widerstand gegen den Fortschritt

am 26. Jan 2023
Sinken die Energiepreise weiter?

Dank grosser Anstrengungen zur etwas entspannteren Energielage

am 25. Jan 2023
Kandidatin der FDP

IHK empfiehlt Vincenz-Stauffacher für den Ständerat

am 26. Jan 2023
Stabsübergabe an neue Generation

Neues Co-Präsidium und zwölf Nominationen

am 26. Jan 2023
Unrechtmässig bezogene Subventionen zurückbezahlt

Aufsichtspflicht über Bus Ostschweiz AG erfüllt

am 26. Jan 2023
Meilenstein für die regionalen Verkehrslösung

Auch der Bundesrat sagt Ja zum Autobahnanschluss in Witen

am 25. Jan 2023
HEV sieht verpasste Chance

Wird St.Fiden zum Abstellgleis für Fernverkehrszüge?

am 26. Jan 2023
Stölzle /  Brányik
Autor/in
Roger Fuchs

Roger Fuchs ist Kommunikationsbeauftragter beim Katholischen Konfessionsteils des Kantons St.Gallen.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.