logo

Bazenheid

Fahrzeugdiebstahl stellte sich als Unfall heraus

Am Samstag, meldete ein 28-jähriger Mann der Kantonalen Notrufzentrale den Diebstahl seines Lieferwagens. Später stellte sich heraus, dass der Mann in fahrunfähigem Zustand mit dem Lieferwagen einen Selbstunfall verursacht hat.

Kantonspolizei SG am 02. Mai 2021

Der 28-jährige gab an, dass sein Lieferwagen im Verlaufe der Nacht entwendet und danach beschädigt wieder vor seinem Haus abgestellt worden sei. Unabhängig von dieser Meldung bemerkte eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen kurz zuvor eine Unfallstelle an der Mühlaustrasse, bei welcher ein unbekanntes Fahrzeug mit einem Geländer kollidiert war.

Aufgrund der übereinstimmenden Spuren an der Unfallstelle sowie den Beschädigungen am Lieferwagen musste es sich um das Unfallfahrzeug handeln. Der 28-Jährige gab schliesslich zu, den Unfall verursacht zu haben und im Anschluss die Unfallörtlichkeit unverletzt verlassen zu haben. Der Mann wurde als fahrunfähig beurteilt. Die Staatsanwaltschaft des Kanton St. Gallen verfügte bei ihm eine Blut- und Urinprobe. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Stölzle /  Brányik
Autor/in
Kantonspolizei SG

Offizielle Mitteilungen der Kantonspolizei St.Gallen. Sie beschäftigt rund 780 Mitarbeitende.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.