logo

Fussball

FC St.Gallen 1879 holt Christopher Lungoyi leihweise bis Ende Saison

Der FC St.Gallen 1879 verstärkt sich im Hinblick auf die Rückrunde weiter: Von Juventus Turin stösst Christopher Lungoyi leihweise bis Ende Saison zu den Espen. Er erhält das Trikot mit der Nummer 28. Über die Details des Leihgeschäfts haben die beiden Klubs Stillschweigen vereinbart.

Die Ostschweiz am 14. Januar 2022

Der 21-jährige Offensivspieler, der in Kinshasa zur Welt kam, begann mit dem Fussballspielen beim Genfer Vorortklub FC Plan-les-Ouates. Von dort wechselte er in die Jugend des Servette FC. 2017 debütierte er für die erste Mannschaft der Grenat. Danach zog es ihn in den Nachwuchs des FC Porto, ehe er sich 2020 dem FC Lugano anschloss. Anfang 2021 verpflichtete ihn Juventus für die zweite Mannschaft. Zudem spielte er für verschiedene Schweizer Nachwuchsauswahlen, seit 2021 für die U21-Nationalmannschaft.

«Christopher Lungoyi hat seine Qualitäten bei diversen Klubs unter Beweis gestellt. Mit ihm haben wir ein weiteres Puzzlestück für die Offensive. Wir sind überzeugt davon, dass er uns verstärken wird», sagt Sportchef Alain Sutter.

Ausserdem verlängern der FC St.Gallen 1879 und der SC Brühl den Leihvertrag für Angelo Campos bis zum Ende der laufenden Saison. Der 21-Jährige spielt seit vergangenem August für die Kronen in der Promotion League.

Fakten zu Christopher Lungoyi

Geburtsdatum: 4. Juli 2000 Nationalität: Schweiz/Demokratische Republik Kongo Grösse: 1,82 Meter Bisherige Vereine: Juventus (Nachwuchs), FC Lugano, FC Porto (Nachwuchs), Servette FC (Nachwuchs), FC Plan-les-Ouates (Nachwuchs)

WERBUNG
Bergbahnen Malbun

Stölzle /  Brányik
Autor/in
Die Ostschweiz

«Die Ostschweiz» ist die grösste unabhängige Meinungsplattform der Kantone SG, TG, AR und AI mit monatlich über einer halben Million Leserinnen und Lesern. Die Publikation ging im April 2018 online und ist im Besitz der Ostschweizer Medien AG.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.