logo

Leserbrief

Genug ist genug – es reicht!

In der Befehlskette von oben herab ohne Selbstverantwortung jeden noch so erdenklichen Blödsinn zu übernehmen und umzusetzen, da geht jedes System früher oder später vor die Hunde – ist das Eure versteckte Agenda?

Leserbrief «Die Ostschweiz» am 17. Juli 2021

An alle Bundesräte, Parlamentarier, Regierungsräte, Kantonsräte, Gemeinderäte und die Chefbeamten auf allen Stufen der Schweiz, allen voran dem BAG – ihr habt jetzt genug Schaden für mehrere Generationen angerichtet und die Zahl derjenigen, welche die Schnauze von Euch gestrichen voll haben, steigt täglich höher. Das aktuelle Referendum zu den Covid-19 Gesetzesverschärfungen, welches in gerade mal drei Wochen über 187'000 Unterschriften zustande gebracht wurde, spricht eine sehr deutliche Sprache.

Während in den USA, wo es offiziell viel mehr Tote und Schwererkrankte gegeben hat im Zusammenhang mit Sars-Cov-II, mittlerweile 34 Staaten keinerlei Corona-Einschränkungen mehr aufrecht erhalten und 12 davon sogar so weit gehen, dass der Corona-Impfpass untersagt ist, dreht sich in Europa und der Schweiz die Spirale mit den sogenannten Mutationen munter weiter. Und dass der US-Senat von Dr. Fauci – der Drosten der USA – mittlerweile eine Aussage von ihm hat, dass er wirtschaftlich am Labor in Wuhan beteiligt ist und sich übrigens wie Herr Drosten in Deutschland eine «goldige Nase» an den PCR-Tests verdient hat, das will offenbar hier niemand zur Kenntnis nehmen – müsste ja eigentlich eine Riesen-Schlagzeile sein in unserer erlauchten Medienlandschaft, weil es belegt, dass hinter Corona wie alle Jahrhunderte zuvor wieder einmal eine sich an Macht und Geld bereichernde Elite steht. Sehr deutlich erkennbar bei den Firmen, welche diese sogenannten Impfstoffe auf den Markt gebracht haben, welche ihren Aktionären laufend Umsatz- und Gewinnsprünge melden. Diese finden unter dem Vorwand unsere Gesundheit zu schützen statt und führen zu einer riesigen Umverteilung der Vermögen.

Will nicht endlich jemand aus dem System öffentlich dazu stehen, dass der PCR-Test weder eine Infektiosität nachweisen kann, noch der Beweis für Covid-19 ist. Der Test kann nicht zwischen Influenza- und Corona-Viren unterscheiden. Habt ihr Euch nicht schon gewundert, dass die Influenza-Viren seit dem Auftauchen von Sars-Cov-II plötzlich verschwunden sein sollen? Will nicht jemand dazu stehen, dass die WHO bereits letzten Oktober Entwarnung in Bezug auf die Gefährlichkeit von Sars-Cov-II gegeben hat? Ist es nicht längstens deutlich geworden, dass der eingeschlagene Weg eine einzige Sackgasse ist, aus der es bald kein Entkommen mehr geben wird?

LockDown 4 ist bereits in Vorbereitung – anders kann man die über die Mainstream-Medien verbreiteten Nachrichten nicht mehr interpretieren – kommt er schon im September oder wieder wie letztes Jahr im Oktober? Das in der Bundesverfassung verankerte Recht der körperlichen Unversehrtheit kommt immer mehr unter Druck mit einer nahenden Impfpflicht – Macron in Frankreich hat das in einer Vorreiterrolle jetzt vor wenigen Tagen bereits umgesetzt und natürlich werden die anderen Staaten demnächst nachfolgen.

Knapp 80 Jahre ist es erst her, als an den Nürnberger Prozessen über all die Täter und Mitläufer gerichtet werden musste, welche Europa in einem düsteren Krieg zugrunde gerichtet hatten. Muss das alles schon bald wiederholt werden, weil der «Krieg» der Regierungen gegen die eigenen Bürger unter dem Deckmantel «Corona» bis zum bitteren Ende weiterbeschritten wird? Wann endlich wacht ihr auf und bereitet diesem unsäglichen Spuk ein Ende? «The Great Reset» lässt grüssen!

Jürg Rückmar, Pfäffikon

WERBUNG
Referendum Medien

Stölzle /  Brányik
Autor/in
Leserbrief «Die Ostschweiz»

Leserbriefe können Sie uns gerne an redaktion@dieostschweiz.ch zustellen. Nennen Sie bitte jeweils Ihren Vornamen und Namen sowie Ihre Adresse.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.