logo

Spitalverbund AR

Giuliani geht per sofort

Ein neuer Paukenschlag im Spitalverband Appenzell Ausserrhoden SVAR. CEO Paola Giuliani geht nicht erst nach Ablauf der Kündigungsfrist, sondern per sofort.

Die Ostschweiz am 20. Juli 2021

Paola Giuliani, CEO SVAR, hat ihre Anstellung im SVAR Anfang Juni regulär gekündigt. Giuliani hat den SVAR-Verwaltungsrat laut einer Mitteilung inzwischen um die vorzeitige Entbindung von ihren Aufgaben ersucht. Der Verwaltungsrat respektiere diesen Entscheid und bedauere gleichzeitig sehr, dass Frau Giuliani per Ende Juli 2021 als Geschäftsführerin ausscheidet. «Für die künftige operative Führung des SVAR konnte der sehr erfahrene und in vergleichbarer Ausgangslage erfolgreiche Interimsmanager PD Dr. med. Urs Müller verpflichtet werden», heisst es weiter.

Giuliani verlasse den SVAR aus persönlichen und privaten Gründen, wie der SVAR weiter schreibt: «Die nach der Bekanntgabe ihrer Kündigung lancierten massiven persönlichen Angriffe und die öffentliche Diskreditierung ihrer Person mit Falschaussagen durch notorische SVAR-Kritiker erschweren die Ausübung ihrer Funktion in einem Masse, dass Paola Giuliani den SVAR-Verwaltungsrat um vorzeitige Entbindung von ihren Aufgaben ersucht hat.»

Paola Giuliani habe den SVAR während vier Jahren mit enormem persönlichem Engagement und gleichermassen viel an Fachwissen und Herzblut geleitet und wesentliche Massnahmen sowie Projekte angestossen und umgesetzt und verdiene «den Dank und Respekt des Verwaltungsrats.»

Für die künftige operative Führung des SVAR konnte der Interimsmanager PD Dr. med. Urs Müller verpflichtet werden. Müller wird im August als CEO a.i. die Aufgabe übernehmen, die laufende Restrukturierung fortführen und die Neupositionierung des SVAR im Kanton Appenzell Ausserrhoden beziehungsweise in der Spitalregion Ostschweiz umsetzen. Als Orthopäde und Manager mit vielfältigen Erfahrungen habe er profunde Kenntnisse in medizinischen und betriebswirtschaftlichen Belangen und sei es gewohnt, komplexe Situationen erfolgreich zu meistern. Dr. Müller wird unterstützt werden durch das bestehende Geschäftsleitungs-Team.

Zeitnah und parallel zum Interimsmanagement wird laut SVAR die Rekrutierung einer geeigneten Persönlichkeit auf die Position als CEO gestartet.

WERBUNG
Referendum Medien

Urs Müller

Urs Müller.

Externe Untersuchung im Psychiatrischen Zentrum AR (PZA)

Die Geschäftsleitung SVAR stellte im PZA seit längerem eine überdurchschnittlich hohe Personalfluktuation fest. Zuletzt haben sich zudem mehrere Kaderpersonen entschieden, das PZA zu verlassen. Gleichzeitig entsteht der Eindruck, dass das PZA mutwillig und gezielt destabilisiert wird und dass die Team-Integration neu eintretender Personen bewusst unterbunden wird. In Absprache mit der Geschäftsleitung hat der Verwaltungsrat SVAR aus diesen Gründen entschieden, eine externe Untersuchung zu den Vorgängen und Ereignissen im und um das PZA in Auftrag zu geben. Diese Untersuchung startet sofort und wird von der Anwaltskanzlei Ruoss Vögele, Zürich, durchgeführt. Im Rahmen der Untersuchung werden u.a. auch diverse Mitarbeitergespräche geführt. Die Untersuchung wird mit einem Schlussbericht zu Handen des Verwaltungsrats abgeschlossen. Zur Zeitdauer der Untersuchung ist noch keine Angabe möglich.

Stölzle /  Brányik
Autor/in
Die Ostschweiz

Die neue Publikation für die Kantone SG, TG, AR und AI ging Ende April 2018 online. Sie vermittelt Stimmungen und Meinungen aus der Region.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.