logo

Rückblick

«Ich bin stolz, habe ich nie aufgegeben»

Ein turbulentes und nicht immer einfaches Jahr liegt hinter uns. «Die Ostschweiz» frägt bei prominenten Persönlichkeiten nach ihrem 2021. Heute bei Latinosänger Samuray Kuba.

Nadine Linder am 27. Dezember 2021

Die feurigen Klänge seiner Musik sind sein Leben. Der Latinosänger Samuray Kabu aus der Ostschweiz hatte es dabei wie andere Künstler im 2021 nicht nur einfach. Trotzdem schaut der 35-jährige gebürtige Kubaner positiv auf das Jahr zurück.

Ganz grundsätzlich: Unter welchen Stichworten würden Sie das Jahr 2021 für sich verbuchen?

Lernen, Geduld, Empathie.

Gab es für Sie einen besonderen Meilenstein, etwas das Sie besonders geprägt oder verändert hat?

Mir fällt gerade nichts ein.

Welchen Tag würden Sie am liebsten komplett streichen?

Es gibt sogar mehrere!

Gibt es etwas, wofür Sie sich gerne entschuldigen würden?

Nein

Und auf was sind Sie besonders stolz?

Ich bin stolz auf mich, dass ich nie aufgegeben habe, und stolz auf die Familie, die ich habe.

Was hat Sie traurig gemacht?

Die Situation in meinem Heimatland Kuba.

Und was so richtig wütend?

Der Mediendruck, der um die Impfung aufgebaut wurde. Für mich fühlte es sich wie eine Verpflichtung an.

WERBUNG
Laveba 03/2022

Stölzle /  Brányik
Autor/in
Nadine Linder

Nadine Linder ist Redaktorin von «Die Ostschweiz».

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.