logo

Appenzell Ausserrhoden mit weiteren Terminen

Impfung für alle

Die Impfungen in Appenzell Ausserrhoden gehen zügig voran. Ab dem 19. Mai 2021 ist die Impfung gegen Covid-19 für alle Personen ab 16 Jahren von Appenzell Ausserrhoden möglich.

Die Ostschweiz am 03. Mai 2021

Die Impftermine werden abgestuft nach Prioritätengruppe und danach gemäss Zeitpunkt der Anmeldung vergeben. Aktuell sind rund 7‘100 Personen angemeldet, wie es in einer Mitteilung des Kantons heisst. Von den Impfwilligen sei noch etwas Geduld gefragt. Eine frühzeitige Anmeldung verbessere jedoch die Planungen des Kantons.

Bis anhin wurden die Ausserrhoder entsprechend der Priorisierung des Bundesamtes für Gesundheit geimpft. Zurzeit werden noch Personen über 65 Jahren, Personen, die im Gesundheitswesen arbeiten, Erwachsene aus betreuten Gemeinschaftseinrichtungen sowie Nachzügler aus den früheren Prioritätengruppen geimpft. Bis jetzt sind 20,1 Prozent (11‘116 Personen) der Ausserrhoder Bevölkerung (55‘363) einmal geimpft, 12,8 Prozent (7‘065 Personen) haben auch die Zweitimpfung erhalten. Ab dem 19. Mai 2021 ist die Impfung gegen Covid-19 für alle Ausserrhoder möglich, die älter als 16 Jahre sind. Impfstoffe stehen voraussichtlich ab Ende Mai in noch grösserer Menge zur Verfügung. Die Impfungen erfolgen abgestuft nach Prioritätengruppe und danach gemäss Zeitpunkt der Anmeldung.

Voraussetzung für die Impfung ist eine Anmeldung. Personen ohne Internetanschluss können sich auch über die Hotline des Kantons unter 071 353 67 97 oder bei der Hausärztin oder dem Hausarzt anmelden. Nach der Anmeldung erfolgt das Aufgebot zum Impftermin in der Regel per SMS.

Bis anhin haben sich rund 40 Prozent der Bevölkerung von Appenzell Ausserrhoden für eine Impfung angemeldet.

Stölzle /  Brányik
Autor/in
Die Ostschweiz

Die neue Publikation für die Kantone SG, TG, AR und AI ging Ende April 2018 online. Sie vermittelt Stimmungen und Meinungen aus der Region.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.