logo

Bühnenkünstler

Kantone unterstützten Vorsorgeportal

Appenzell Ausserrhoden und Innerrhoden unterstützen das Vorsorgeportal für Bühnenkünstlerinnen und -künstler.

Die Ostschweiz am 09. April 2021

Die Corona-Krise bringt ans Licht, wie prekär die soziale Sicherheit von Kulturschaffenden ist: Aus dem Wechsel von freischaffender oder selbständiger Arbeit und Teilzeitpensen ergibt sich oft ein löchriges Flickwerk der Vorsorge. Das neue Vorsorgeportal für Bühnenkünstler*innen «#seinodernichtsein» liefert Antworten auf die wichtigsten Fragen und bietet Beratung durch Ambassadors, welche die Situation der Kulturschaffenden aus eigener Erfahrung kennen. Die beiden Kantone Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden unterstützen das Projekt gemeinsam und teilen sich die Kosten für eine Ambassadorin.

Fragen und Antworten, die Klarheit schaffen

Mit pointierten Fragen lädt das im März 2021 lancierte Online-Portal #seinodernichtsein unter www.sein-oder-nichtsein.ch der Schweizerischen Interpretenstiftung SIS und der Gesellschaft für Leistungsschutzrechte SWISSPERFORM die Bühnenkünstler*innen der Schweiz dazu ein, sich aktiv mit ihrer Vorsorge zu befassen. Zu jeder Frage finden sich Informationen, welche die relevanten Aspekte der sozialen Sicherheit umfassen: Altersvorsorge, Arbeitslosigkeit, Steuern, Sozialversicherungen, Selbständigkeit, Budgetierung, Familienrecht und vieles mehr. Die Informationen werden laufend geprüft und aktualisiert.

Niederschwelliger Zugang dank Beratung

Wer nach einer ersten Übersicht auf dem Portal vertieften Rat benötigt, findet neben weiterführenden Links auch ein Netzwerk von erfahrenen Ambassadors, die eine kostenlose Besprechung anbieten. Diese Ansprechpersonen wurden in Zusammenarbeit mit den Kulturabteilungen verschiedener Kantone ausgesucht und werden für ihr Engagement entschädigt. Um die Beratungsqualität sicherzustellen, nehmen sie regelmässig an Weiterbildungen teil. Die beiden Kantone Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden teilen sich die Kosten für eine Ambassadorin.

Stölzle /  Brányik
Autor/in
Die Ostschweiz

Die neue Publikation für die Kantone SG, TG, AR und AI ging Ende April 2018 online. Sie vermittelt Stimmungen und Meinungen aus der Region.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.