logo

Anerkennung für Engagement

Kantonspolizei St.Gallen erhält Fokus-Preis 2021

Am Dienstagnachmittag  hat die Kantonspolizei St.Gallen im Hofkeller den Fokus-Preis 2021 von der Organisation Alzheimer St.Gallen/beider Appenzell entgegen nehmen dürfen.

Die Ostschweiz am 22. September 2021

Am 21. September, dem Weltalzheimertag, verleiht die Alzheimer Schweiz mit ihren kantonalen Sektionen jedes Jahr den Fokus-Preis als Anerkennung für Personen und Organisationen, die sich in besonderer Art und Weise für die Anliegen von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen engagieren.

Die Kantonspolizei St.Gallen unterstützt diese Menschen bei Vermisstensuchen, einer von vielen wichtigen Arbeiten der Polizei. Dabei kommen oft dutzende Mitarbeitende, Partnerorganisationen, Personenspürhunde, Drohnen und Wärmebildkameras zum Einsatz. Durch den Einsatz dieser Mittel werden Qualität und Erfolgschancen der Suche erhöht, sind aber leider keine Erfolgsgarantien. Der Kantonspolizei St.Gallen sei es ein grosses Anliegen, Mitarbeitende und Personenspürhunde für solche Einsätze stetig weiterzubilden und die Einsatzmittel laufend zu verbessern, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Die Geschäftsstellenleiterin von Alzheimer St.Gallen/beider Appenzell Regula Kündig verlieh gestern im Beisein von Regierungsrat Fredy Fässler, Polizeikommandant Bruno Zanga und weiteren Gästen der Kantonspolizei St.Gallen den Fokus-Preis im Hofkeller in St.Gallen. Der Preis ist mit 2000 Franken dotiert.

Die Kantonspolizei St.Gallen freut sich sehr über diese Anerkennung der Polizeiarbeit, wie es in der Mitteilung weiter heisst,  und bedankt sich bei allen Mitarbeitenden, deren tierischen Begleiter, allen Partnerorganisationen und Alzheimer St.Gallen/beider Appenzell, die die Verleihung dieses Preises ermöglicht haben.

WERBUNG
Hoher Kasten - Kollerteam - 181021

Stölzle /  Brányik
Autor/in
Die Ostschweiz

«Die Ostschweiz» ist die grösste unabhängige Meinungsplattform der Kantone SG, TG, AR und AI mit monatlich über einer halben Million Leserinnen und Lesern. Die Publikation ging im April 2018 online und ist im Besitz der Ostschweizer Medien AG.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.