logo

Dokumentarfilm

Martin Bühler erzählt seine Geschichte

Am 25. November erscheint der zweite Dokumentarfilm mit dem Titel «Status: Bündner:in» vom Panyer Filmemacher Roland Steffen.

Christian Imhof am 24. November 2022

Nach dem erfolgreichen Start im Oktober mit dem Film über die Jenazer Autorin Ladina Bordoli folgt nun ein filmisches Porträt über das Leben vom zukünftigen Fideriser Regierungsrat Martin Bühler (im Bild). Und dieses hat es in sich.

Der zweite Dokumentarfilm der Reihe beginnt früh am Morgen und dementsprechend ruhig. Protagonist Martin Bühler zeigt seinen Rückzugsort in den Fideriser Heubergen und erklärt, wie viel ihm das Maiensäss seines Vaters und das urchige Leben ohne Strom und warmes Wasser zusagt. Es ist ein spannender Kontrastpunkt zum öffentlichen Bild von Martin Bühler, der während der Coronapandemie als Krisenstabschef des Kantons zu einer der gefragtesten Personen überhaupt avanciert ist und auch durch seine Wahl in die Bündner Regierung in den nächsten Jahren sicher ein ziemlich öffentliches Leben führen wird.

Ein etwas anderer Lebensweg

Martin Bühlers Eltern stammen aus Fideris und Jenaz und doch ist seine Lebensgeschichte für das Prättigau eher unkonventionell. Das Licht der Welt erblickte er nämlich im Triemlispital in Zürich, wo sein Vater Ueli arbeitete. Als Bühler in den Kindergarten kam, wanderte seine Familie nach Gabun aus, wo sein «Ätti» ebenfalls in einem Spital wirkte. Als Martin in die erste und sein älterer Bruder in die zweite Klasse kamen, zog es die Familie wieder zurück ins Tal. Nach der obligatorischen Schule, absolvierte er das Lehrerseminar. Zu diesem Lebensabschnitt kommt im Film der ehemalige Rektor der EMS Schiers, Johannes Flury, zu Wort, welcher ihn als Schüler und auch später miterlebt hat. Ein paar Augenblicke später erzählt Martin Bühler, wie er erstmals mit der Politik in Berührung kam, und auch der aktuelle EMS-Rektor, Hans-Andrea Tarnutzer, plaudert ein wenig aus dem Nähkästchen zu seinem Kollegen Martin.

Bald auch ausserhalb der Chlus

Roland Steffen gelingt es in seinem Dokumentarfilm das bewegte Leben von Bühler als Militärbeobachter und Projektleiter im Nahen Osten, auf dem Balkan und in Afrika, mit Führungspositionen im Militär, an der Pädagogischen Hochschule und als Amtsleiter und Chef des Kantonalen Führungsstabs Graubünden kompakt aufzuzeigen. Er porträtiert Martin Bühler, den viele nur aus den Medien kennen, als nahbaren Politiker und Menschen, der sicher einiges für Graubünden in Gang setzten wird. Als nächster Teil der Reihe «Status: Bündner:in» folgt im Dezember die Dokumentation über die Maienfelder Schauspielerin Eliane Barth. Somit kommt auch die Bündner Herrschaft bei der Filmreihe zum Zug. Die bisher publizierten Dokumentationen mit Ladina Bordoli und Martin Bühler sind auf dem Youtubekanal von Qultur einsehbar.

Wochenübersicht

Fachbeitrag

Herausforderung Städteplanung: Zwischen Visionen und Pragmatismus

am 06. Dez 2022
Gastbeitrag

Olivenöl trifft auf Traditionelle Chinesische Medizin

am 05. Dez 2022
Zeyer zur Zeit

Der Zürcher Kosmos ist bankrott

am 07. Dez 2022
Bundesratswahlen

Verlagerung nach links

am 07. Dez 2022
Kommentar von Patrick Emmenegger

Ein «schiefer» Bundesrat

am 07. Dez 2022
Investment views

Was wollen uns die Zinsen sagen?

am 05. Dez 2022
Gastkommentar

Zur Erinnerung: Am Freitag spielte die Schweiz gegen Serbien

am 05. Dez 2022
Mumie der Schepenese

Das wäre auch sachlicher gegangen

am 05. Dez 2022
Zwischenetappensieg für Milo Rau

Eine Rückführung von Schepenese wird geprüft

am 07. Dez 2022
Podcast mit Ruben Schuler

Die Tonalität der SVP ist die falsche für mich

am 07. Dez 2022
alphaberta.ch

«Gegenfrage: In welchen Bereichen sollten sich Männer deutlich weniger in Szene setzen?»

am 07. Dez 2022
Arbeiten über Festtage

«Es herrscht eine aussergewöhnliche Stimmung»

am 06. Dez 2022
Ticketverlosung

«Druck erzeugt auch eine Dynamik»

am 06. Dez 2022
Von 50'000 auf 200'000

IHK vervierfacht Beteiligung an der Olma

am 05. Dez 2022
Die bisherige Marketingleiterin übernimmt

Fabienne Diez wird neue Centerleiterin der Shopping Arena

am 05. Dez 2022
Vereinbarkeit

«Der Prozess war mit einigem Aufwand, Hürden und vielen Gesprächen verbunden»

am 03. Dez 2022
Erst bei Volljährigkeit abstimmen

Thurgauer Regierungsrat lehnt Stimmrechtsalter 16 ab

am 08. Dez 2022
The Time of Our Singing

St.Galler Koproduktion gewinnt Opera Award als beste Uraufführung

am 07. Dez 2022
Wie erwartet

Saisonaler Anstieg der Stellensuchenden

am 07. Dez 2022
Gastkommentar

Tempo 30 – Kanton und Stadt St. Gallen auf Abwegen

am 08. Dez 2022
Gastkommentar

Weitere Explosion der Strompreise

am 08. Dez 2022
Zusammenarbeit

Ucan und Xhaka ziehen sich an

am 08. Dez 2022
Ruth Metzler-Arnold als Botschafterin

Gründung der Non-Profit-Organisation «A Million Dreams»

am 08. Dez 2022
Fiktive Rechnungen

Anklage wegen Steuerbetrugs

am 08. Dez 2022
Stölzle /  Brányik
Autor/in
Christian Imhof

Christian Imhof ist freier Journalist, Musiker und Gründer des Kulturmagazins Qultur.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.