logo

SC Brühl am Samstag im Paul-Grüninger Stadion

Mit Selbstvertrauen gegen Black Stars

Am Samstag gastieren die Black Stars aus Basel im Paul-Grüninger Stadion; gegen einen SC Brühl der letzten Samstag im fünften Spiel – endlich – die ersten Punkte holte.

Die Ostschweiz am 10. September 2021

Es war eine doch eher trostlose Situation, als der SC Brühl am letzten Samstag auswärts gegen den SC Cham antreten musste. Brühl, das alle vier Spiele seit Saisonbeginn verloren hatte, gegen Cham, das noch nicht verloren hatte. Umso erstaunlicher, als die Kronen in der 81. Minute durch Pavlovic das 1:0 schossen und das Resultat über die Zeit retteten. Doch der Sieg war nicht gestohlen, «denn die St. Galler waren dem Heimteam praktisch in allen Belangen um mindestens eine Nasenlänge voraus», wie sogar der Innerschweizer Berichterstatter in der Nachbetrachtung schrieb.

Nun treffen diesen Samstag die Black Stars aus Basel auf ein Brühler Team, das mit diesem ersten Saisonsieg Selbstvertrauen gewonnen hat. Wieviel davon, das ist die Frage.

Mit den Black Stars aus Basel kommt auch ein Club nach St.Gallen, der erst seit zwei Jahren in der Promotion League spielt, der sich auf seiner Homepage als einziger Quarttierclub der Promo League neben Breitenrain bezeichnet (und dabei den SC Brühl vergisst) und der gegen Brühl in den zwei bisherigen Spielen zweimal gewonnen hat. Diese beiden bisherigen Spiele fanden übrigens beide im PGS statt, die Spiele in Basel fielen jeweils Corona zum Opfer.

So ist es aus Brühler Sicht an der Zeit, einerseits diesen Bann gegen die Black Stars zu durchbrechen, andererseits an das positive Spiel gegen Cham anzuschliessen und wichtige drei weitere Punkte zu holen. Die Gelegenheit dazu bietet sich am Samstag ab 16 Uhr im PGS.

WERBUNG
Hoher Kasten - Kollerteam - 181021

Stölzle /  Brányik
Autor/in
Die Ostschweiz

«Die Ostschweiz» ist die grösste unabhängige Meinungsplattform der Kantone SG, TG, AR und AI mit monatlich über einer halben Million Leserinnen und Lesern. Die Publikation ging im April 2018 online und ist im Besitz der Ostschweizer Medien AG.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.