logo

Theaterverein Toggenburg

Mitten in den Proben zum «Bettelmann»

Das Ensemble des Theaterstücks «Der Bettelmann» des Theatervereins Toggenburg in Zusammenarbeit mit der Musikschule Toggenburg probt zurzeit in Ebnat-Kappel und in Bütschwil. Der Vorverkauf ist gestartet.

Michael Hug am 17. August 2020

«Es ist wie wenn es jetzt erst richtig losgeht», sagt Edi Heeb. Heeb spielt die Hauptrolle in «Der Bettelmann». Er ist der Bettler - oder eben der Bettelmann - der am Ende seines Lebens den Tod trifft. Der Tod (Michael Hug) holt ihn «aller erbärmlichen Armut fern bis an einen glücklichen Stern». Doch der Tod gibt dem Bettelmann, der mit seinem Leben so gar nicht zufrieden ist, nochmals eine Chance: «Gesunden sollst du und so lang leben, bis dir aus dem wahren Reichtum der Welt ein Wunder vom Himmel fällt!» Und, geschieht das Wunder? Edi Heeb lacht: «Ich weiss es nicht, ich muss ja erst das Stück zu Ende spielen.»

Die Zuschauer werden das Stück ebenso zu Ende sehen müssen, um zu erfahren, ob das Wunder eintritt oder nicht. Doch erst werden sie bis am 31. Oktober warten müssen, dann findet die Premiere des «Der Bettelmann» im «Dömli» statt. Die Proben haben bereits im Frühling begonnen - mit dem gebührenden Abstand unter den Darstellenden. Christian Heeb, Produzent und Regisseur: «Der Bettelmann ist eine sehr aufwendige Produktion. Die Corona-Krise hat uns bei den Proben einige Probleme gemacht, aber wir glauben, dass es nun läuft und wir am 31. Oktober eine fantastische Vorstellung dieses schweren Stücks geben können.»

Jetzt läufts, das stimmt und das meint auch Edi Heeb mit «jetzt geht es richtig los». Bis anhin hat das Ensemble Einzelszenen geprobt. Nach der Sommerferienpause sind nun Intensivproben mit Durchläufen des ganzen Stücks angesagt. Die Proben finden zum Teil im Ebnat-Kappler «Dömli» statt, wo auch die sieben Aufführungen im November stattfinden werden. Für den Finish wurde die Wattwiler Theaterregisseurin Sereina Kobelt beigezogen. Sie wird die Darstellenden nun auf Herz und Nieren in ihre Rollen einarbeiten. Bei den nächsten Proben wird auch die Musikschule Toggenburg dabei sein. Die Schülerinnen und Schüler und der Musiklehrer und Organist Christoph Mauerhofer werden das Stück musikalisch unterstützen. Das Mysterienspiel «Der Bettelmann» ist eine Adaption von Josef Ausserdorfer an das weltbekannte Stück «Jedermann» von Hugo von Hofmannstal aus dem Jahr 1911. Die Ausgangslage beim «Bettelmann» ist eine andere: Im «Jedermann» spielt ein reicher Mann die Hauptrolle, im «Bettelmann» ist es ein Bettler.

Die Premiere «Der Bettelmann» (im Rahmen der dann geltenden Corona-Massnahmen) ist am 31. Oktober 2020 im Dömli Ebnat-Kappel. Vorverkauf: www.starticket.ch

Stölzle /  Brányik
Über den Autor
Michael Hug

Michael Hug (*1959) ist ein Schweizer Reisereporter, Buchautor und Blogger. Er gab von 2003 bis 2008 die Reise- und Kulturzeitschrift Zeigerzine heraus.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.