logo

Positive Bilanz

Olma 2023: Volles Haus, voll in die Herzen - 330'000 Besucher in elf Tagen

Die 80. Olma Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung begeisterte: Über 330’000 Besucherinnen und Besucher begegneten sich vom 12. bis 22. Oktober in St.Gallen und zeigen, dass sich Publikumsmessen grosser Beliebtheit erfreuen.

Die Ostschweiz am 23. Oktober 2023

Eine lebendige Stadt St.Gallen, auffällig gut genutzte Züge und Busse sowie volles Haus an der OLMA: Die 80. OLMA Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung führte an jedem der elf Messetagen tausende Besucherinnen und Besucher aus der Ostschweiz, der Schweiz und dem angrenzenden Ausland nach St.Gallen, teilen die Verantwortlichen mit. «Die Stimmung bei den Besucherinnen und Besuchern war über die ganze Messe hinweg hervorragend», sagt Katrin Meyerhans, Bereichsleiterin Messen bei den Olma Messen St.Gallen.

Bekannte sowie neue Programmpunkte und Inhalte haben das Publikum begeistert – insbesondere die neue St.Galler Kantonalbank Halle. «Wir erhielten viele Komplimente von unseren Gästen. Die Ausstellenden in der neuen Halle schätzten das grosszügige Platzangebot sowie die Raumhöhe, die für einen gefühlt niedrigeren Geräuschpegel in der Halle sorgt», so Meyerhans.

Auch inhaltlich überzeugte die neue Halle: So stiessen beispielsweise der neu lancierte OLMA Genussmarkt und die Sonderschau Erlebnis Nahrig mit ihrem neuen Konzept auf grosses Interesse. Dass die Messeverantwortlichen viel in die thematische Gestaltung und Aufteilung der St.Galler Kantonalbank Halle investiert haben, zahlte sich aus: «Wir haben dieses Jahr eine gute Grundlage geschaffen, auf der wir für die 81. OLMA aufbauen können», so Meyerhans.

Begeistertes Publikum, zufriedene Ausstellende

Den Weg der Lebensmittel vom Hof auf den Teller kennenlernen, mehr über Nutztierhaltung erfahren, Wetteifern beim Säulirennen, Mitmachen beim Familienparcours oder geselliges Beisammensein in den Degustationshallen: Über 330’000 Personen besuchten die diesjährige OLMA; das sind rund 10’000 mehr als im vergangenen Jahr. Während der Messe wurden 1’100 Personen befragt. Dabei gaben 95 Prozent der Befragten an, dass sie die OLMA wahrscheinlich oder sehr wahrscheinlich wieder besuchen werden.

Bei 94 Prozent der Befragten wurden die Erwartungen gut oder sehr gut erfüllt. Zudem zeigte sich, dass fast drei Viertel der Besuche-rinnen und Besucher dieses Jahr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an die OLMA gekommen sind, nur 22 Prozent benutzten für die Anreise das Auto. Zu den Publikumslieblingen zählten gemäss Umfrage unter anderem die St.Galler Kantonalbank Halle, der Auftritt des Gastkantons Zürich sowie die Halle 9.1A mit den Sonderschauen Schweizer Volkskultur und OLMA Game Zone.

Die gute Stimmung beim Publikum spiegelt sich auch in der Zufriedenheit vieler Ausstellerinnen und Aussteller, wie zahlreiche Rückmeldungen belegen. Für sie ist der Messeauftritt ein wichtiges Marketinginstrument, um den Absatz ihrer Produkte und Dienstleistungen zu erhöhen. Dabei ist sich ein grosser Teil der Ausstellenden bewusst, dass der Erfolg ihrer Messebeteiligung nicht allein von den Besuchenden- und Verkaufszahlen abhängt: Sie setzen sich verschiedene Ziele in den Bereichen Kundenpflege, Markenimage und -bekanntheit sowie neue Kontakte knüpfen und Produkttests.

Highlights

Idee aus Paris

Von «Schnapsidee» bis «sinnvoller Schritt»: Was Ostschweizer Politiker von den SUV-Strafzöllen in Paris halten

am 19. Feb 2024
Clownnasen und entstellte Gesichter

Alle Wahlen wieder: Die Zerstörungswut bei Wahlplakaten in der Ostschweiz greift um sich

am 17. Feb 2024
Kantons- und Regierungsratswahlen vom 3. März

St.Gallen wählt: Das sind die Ziele der grössten Parteien im Kantonsrat - und ihre grössten Baustellen

am 22. Feb 2024
Neun Millionen fehlen noch

Zur Eröffnung der neuen Olma-Halle: Welche Herausforderungen auf CEO Christine Bolt warten

am 21. Feb 2024
Strafprozess gegen Ex-Raiffeisen-Chef

Fall Pierin Vincenz: «Das ist ein wegweisender Entscheid»

am 23. Feb 2024
Schweizer Medien

Der Tagi probt den Aufstand gegen die eigenen Leser

am 22. Feb 2024
INTERVIEW

Der St.Galler Skirennfahrer Ralph Weber über seinen Rücktritt: «Die Tränen flossen auf den letzten 300 Metern»

am 21. Feb 2024
Podcast-Gespräch mit der FDP-Politikerin

Lisa Vincenz über ihre politischen Ambitionen und Vorurteile: «Ich bin nicht einfach nur die Tochter von …»

am 20. Feb 2024
Gastkommentar

Ökodiktatur Windoffensive: Blowin’ in the Wind

am 20. Feb 2024
Der «Mensch Munti»

Philipp Muntwiler - vom Spieler zum Trainer: «Es ist toll, am Morgen ohne Schmerzen aufstehen zu können»

am 20. Feb 2024
Die Welt aus der Sicht von Reena und Marta

Skifahren: Das teure Hobby, das wir lieben und hassen

am 18. Feb 2024
Gastkommentar

«Soll sich die Schweiz an die Krisen-EU anbinden?»

am 17. Feb 2024
Glosse zum Freitag

Waldmeyer interviewt Greta. Oder: das verfahrene Energiekonzept

am 23. Feb 2024
Gastkommentar

13. AHV: «Wollen wir nach der Friedens- auch noch die Wohlstandsdividende verjubeln?»

am 19. Feb 2024
Kantonale Wahlen St.Gallen vom 3. März

So wählen Sie die St.Galler Volksvertreterinnen und -vertreter für Regierung und Kantonsrat - einfach erklärt in drei Videos

am 22. Feb 2024
Stölzle /  Brányik
Autor/in
Die Ostschweiz

«Die Ostschweiz» ist die grösste unabhängige Meinungsplattform der Kantone SG, TG, AR und AI mit monatlich rund 300'000 Leserinnen und Lesern. Die Publikation ging im April 2018 online und ist im Besitz der Ostschweizer Medien AG, ein Tochterunternehmen der Galledia Regionalmedien.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.