logo

Wie erwartet

Saisonaler Anstieg der Stellensuchenden

Ende November 2022 waren aus dem Kanton St.Gallen 8897 Personen zur Stellensuche bei einem RAV gemeldet, knapp 2700 weniger als vor Jahresfrist. Die Voranmeldungen zur Kurzarbeit liegen bei 800 Mitarbeitenden, 50 weniger als im Vormonat. Die Zahl der offenen Stellen sinkt auf 4600.

Staatskanzlei Kanton St.Gallen am 07. Dezember 2022

Ende November 2022 waren im Kanton St.Gallen 8897 Stellensuchende bei einem Regionalen Arbeitsvermittlungszentrum (RAV) gemeldet. Das sind 319 Personen oder 3,7 Prozent mehr als Ende Oktober 2022. Damit ist die Zahl der Stellensuchenden im Vergleich zum Vormonat erstmals im laufenden Jahr spürbar angestiegen. Im langjährigen Vergleich entspricht dies einer für die Saison zu erwartenden Entwicklung. Im Vergleich zum November 2021 sind 2690 Personen oder 23,2 Prozent weniger auf Stellensuche.

Altersgruppen

Der Rückgang ist im Jahresvergleich in der jüngsten Altersgruppe etwas tiefer als bei den Älteren. Bei den 15- bis 24-Jährigen sind 200 Personen weniger bei einem RAV gemeldet, das sind 18 Prozent. Bei den 25- bis 49-Jährigen wird der Vorjahresstand um gut 1600 Personen oder 24 Prozent unterschritten. Die Zahl der 50-jährigen und älteren Stellensuchenden ist gegenüber dem Vorjahreswert um 865 Personen gesunken, das entspricht 23 Prozent.

Wahlkreise

Die Zahl der Stellensuchenden ist in allen Wahlkreisen im Vergleich zum Vormonat angestiegen. Die Bandbreite liegt zwischen 0,7 Prozent im Werdenberg und 8,9 Prozent im Toggenburg, was auf saisonale Gründe hinweist. Im Vorjahresvergleich ist in allen Wahlkreisen weiterhin eine Abnahme der Stellensuchendenzahlen zu beobachten. Hier bewegt sich die Spannbreite zwischen minus 16,5 Prozent im Wahlkreis Wil und minus 28 Prozent im Wahlkreis St.Gallen.

Kurzarbeit

Die Zahl der für Kurzarbeit vorangemeldeten Mitarbeitenden beläuft sich per Ende November 2022 auf 803 Personen aus 32 Betrieben. Dies sind rund 50 Personen und 4 Betriebe weniger als Ende Oktober. Die Entwicklung ist mit saisonalen Schwankungen vor der Pandemie vergleichbar. Betroffen sind vor allem Industriebetriebe.

Offene Stellen: Meldepflicht wird 2023 angepasst

Ende November waren bei den RAV des Kantons St.Gallen 4599 offene Stellen gemeldet, 556 mehr als vor Jahresfrist und 717 weniger als im Vormonat. Knapp 80 Prozent davon stammen aus Berufen, die der Meldepflicht unterstehen. Am stärksten gesucht sind Hilfsarbeitskräfte, Dienstleistungsberufe, Verkäuferinnen und Verkäufer sowie Handwerks- und verwandte Berufe. Die Liste der Berufe, die bei einer Vakanz zwingend den RAV gemeldet werden müssen, wird auf Anfang 2023 verkleinert. Unter anderem fallen Verkaufsberufe des Detailhandels weg. Wie stark sich die Zahl der Stellenmeldungen dadurch verringern wird, ist offen, weil unklar ist, wie viele der betroffenen Betriebe die Dienstleistungen der RAV weiterhin in Anspruch nehmen werden.

Wochenübersicht

Zeyer zur Zeit

Jahrmarkt der Eitelkeiten

am 20. Jan 2023
Bundesgerichtsurteil

Keine Single-Diskriminierung durch Serafe-Gebühr

am 22. Jan 2023
Politiker zur neusten «Berset-Affäre»

«Mein Vertrauen in Bundesrat Berset ist auf einen Tiefpunkt gefallen»

am 23. Jan 2023
Nationalratswahlen 2023

Wieso fehlt Karin Weigelt auf der Kandidaten-Liste?

am 21. Jan 2023
Investment views

Keine vorzeitige Entwarnung bei der Inflation

am 23. Jan 2023
Neues Projekt

Wer will das Landleben auf Zeit testen?

am 22. Jan 2023
Bewerbung für Grossanlass

Wird St.Gallen Austragungsort der Fussball-EM 2025 der Frauen?

am 20. Jan 2023
Ehemaliger Mitarbeiter St.Galler Kantonsrat

Das Parlament ist langweilig? Nicht für ihn

am 24. Jan 2023
Podcast mit Hanspeter Trütsch

Wer holt sich den Ständeratssitz? – Die Experten-Analyse

am 24. Jan 2023
DG: DG: Politik

Manipulierte Meinungsbildung

am 24. Jan 2023
Fit für die Zukunft

Ehemalige TRAXLER-Produktion heisst neu Innolana AG

am 24. Jan 2023
Nationalratswahlen

Bekannte Namen und eine Überraschung auf der Nationalratsliste GLP Thurgau

am 24. Jan 2023
Sports.Tech.Forum

Tech-Investments als Treiber im Sport

am 24. Jan 2023
Kanton St.Gallen

Wil West bleibt wichtigster Eckpfeiler des Agglomerationsprogramms Wil

am 24. Jan 2023
Umfrage

Glauben Sie Berset?

am 25. Jan 2023
Gastkommentar

Widerstand gegen den Fortschritt

am 26. Jan 2023
Sinken die Energiepreise weiter?

Dank grosser Anstrengungen zur etwas entspannteren Energielage

am 25. Jan 2023
Kandidatin der FDP

IHK empfiehlt Vincenz-Stauffacher für den Ständerat

am 26. Jan 2023
Stabsübergabe an neue Generation

Neues Co-Präsidium und zwölf Nominationen

am 26. Jan 2023
Unrechtmässig bezogene Subventionen zurückbezahlt

Aufsichtspflicht über Bus Ostschweiz AG erfüllt

am 26. Jan 2023
Meilenstein für die regionalen Verkehrslösung

Auch der Bundesrat sagt Ja zum Autobahnanschluss in Witen

am 25. Jan 2023
HEV sieht verpasste Chance

Wird St.Fiden zum Abstellgleis für Fernverkehrszüge?

am 26. Jan 2023
Stölzle /  Brányik
Autor/in
Staatskanzlei Kanton St.Gallen

Offizielle Informationen aus dem Regierungsgebäude des Kantons St.Gallen.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.