logo

Zeit schenken mit Porsche

«Servicegedanke statt Statussymbol»

Ein neuer E-Porsche mitsamt Chauffeur gefällig? Ist möglich – zumindest bei der IASA Instandhaltungstechnik AG in Frauenfeld. Im Mittelpunkt steht dabei aber nicht das Protzen, sondern vielmehr die Zeit.

Manuela Bruhin am 11. Oktober 2020

Botengänge zur Post, Meetings organisieren oder Telefonanrufe tätigen – das Leben kann ganz schön anstrengend sein. Viele beklagen sich über Stress und mangelnde Zeit. Genau darauf reagiert nun die IASA Instandhaltungstechnik AG in Frauenfeld und bietet den Mietern einen «innovativen und einzigartigen» Concierge-Service an, wie Verkaufs- und Marketingberater Virgil Schmid sagt. Der Markt mit der Vermietung von Geschäftsräumen in Frauenfeld sei in Bewegung. «Die wertvollste Ressource ist heute vielfach die Zeit. Wir sorgen dafür, dass unsere Mieter genügend davon haben und nehmen ihnen einiges an Arbeit ab.»

So weit, so gut. Doch welche Dienstleistungen sind es, die der Concierge-Service umfasst? Vergleichbar sei es mit einem exklusiven Hotel, so Schmid weiter. «Wir klären ab, erledigen, bereiten vor, verhandeln und beraten in allen Lebensbereichen.» Von der Administration zu Übersetzungen bis hin zum Verfassen von Zahlungen seien viele Möglichkeiten umsetzbar. Das Unmögliche möglich machen, laute das Motto. Und deshalb seien bisher auch noch keine zu ausgefallenen Wünsche seitens der Mieter herangetragen worden.

Auch wenn es primär um die Dienstleistung geht – gegen einen Porsche als Fahrzeug haben wohl die wenigsten Mieter etwas einzuwenden. Und deshalb können sie sich vom Chauffeur in der Sport-Limousine des neuen E-Porsches Taycan von A nach B bringen lassen. Ein Schelm ist jedoch, wer Böses dabei denkt. Denn: «Primär steht der Servicegedanke im Mittelpunkt und weniger das Statussymbol», hält Schmid fest. «Wir wollten uns einfach mit dem E-Porsche von der Masse abheben und unseren Mietern etwas Besonderes anbieten.» Der Porsche erfülle dabei sicher viele Träume und sei erst noch nachhaltig im Energieverbrauch. Und dass man sich damit einzigartig positioniere – das sei natürlich «bewusst und auch gewollt».

WERBUNG
Ostschweiz unterstützen

Porsche 2
Stölzle /  Brányik
Autor/in
Manuela Bruhin

Manuela Bruhin (*1984) aus Waldkirch ist Redaktorin von «Die Ostschweiz».

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.