logo

Unihockey

UHC Waldkirch-St.Gallen muss weitere Punkte einfahren

Der UHC Waldkirch-St. Gallen muss am Samstag, 20. Februar 2021, um 18:00 Uhr in der Sporthalle Tal der Demut gegen den Tabellenvorletzten UHC Thun ran.

Die Ostschweiz am 18. Februar 2021

Gegen die Berner Oberländer ist in Bezug auf eine neuerliche Playoff-Qualifikation ein Sieg Pflicht.

Der UHC Waldkirch-St. Gallen (WaSa) ist am vergangenen Weekend mit fünf von möglichen sechs Punkten erfolgreich in die zwei Meisterschaftsphase gestartet. In der Tabelle gab es damit einen Zusammenschluss an der Spitze und mit den Tigers aus Langnau und Chur Unihockey sind die WaSaner nun punktgleich und kämpfen um die beiden letzten verbleibenden Playoff-Plätze.

Thuner mit vier Punkten

Aber auch den Thunern ist der Auftakt in die Challenge Round durchaus gelungen. Am vergangenen Samstag gab es bei der 6:7-Niederlage nach Verlängerung einen Zähler in Uster und tags darauf kanterte man Schlusslicht Sarnen mit 11:4 nieder. Das Team um Trainer Daniel Steiner zeigte sich besonders im Mitteldrittel mit sechs Toren sehr treffsicher.

Sieg in der Qualifikation

Im ersten Duell mit den Berner Oberländern setzte sich der UHC WaSa ebenfalls in der heimischen Halle nach einem 0:2-Rückstand mit 7:5 durch. Dabei war das mittlere Drittel spielentscheidend, als die Armin Brunner-Truppe gleich fünf Treffer erzielte.

Stölzle /  Brányik
Über den Autor
Die Ostschweiz

Die neue Publikation für die Kantone SG, TG, AR und AI ging Ende April 2018 online. Sie vermittelt Stimmungen und Meinungen aus der Region.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.