logo

Grill-Oasen (9)

Vom Hochmoor umgeben

Für einmal nicht am See oder mit Aussicht. Dafür mit Artenvielfalt und Alpenrosen: Die Feuerstelle Hintere Höhi in Amden.

Martina Signer am 24. Juli 2019

Weniger als eine halbe Stunde von der Bergstation der Sesselbahn Mattstock findet man diese Feuerstelle inmitten des Ammler Hochmoors. Wer den Weg auf den Speer, den höchsten Nagelfluhberg Europas, oder den Amdener Höhenweg unter die Wanderschuhe nimmt, kommt an einer Rast an dieser Grillstelle nicht vorbei.

Das besondere Highlight sieht aber, wer den Blick von der Feuerstelle abwendet: Das geschützte Hochmoor mit seiner zauberhaften Flora.

Sumpfige, mit Legföhren überwachsene Naturlandschaft von nationaler Bedeutung formt die Landschaft. Auf diesem nassen, sauren und kargen Boden gedeihen nur Überlebenskünstler, wie etwa der insektenfressende Sonnentau, das Wollgras oder die unscheinbare Segge. Im etwas trockeneren Randgebiet, der so genannten Heide, setzten sich Heidelbeeren und Alpenrosen durch.

Die Feuerstelle ist von der Bergstation der Sesselbahn auf einem relativ flachen und breiten Weg erreichbar. Auch für weniger wanderbegeisterte Zeitgenossen oder mit dem Kinderwagen ist die Strecke deshalb gut machbar.

Die übliche Ausstattung einer Grillstelle findet man hier natürlich auch: ein Rost und genügend Brennholz. Allerdings sind nur Bänke verfügbar, als Tischersatz müssen die Oberschenkel hinhalten.

WERBUNG
Ostschweiz unterstützen

Stölzle /  Brányik
Autor/in
Martina Signer

Martina Signer (*1988) aus Mosnang ist Redaktorin von «Die Ostschweiz».

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.