logo

Parolen gegen die SVP

Vor SVP-Anlass: Hotel Hecht in Widnau grossflächig beschmiert

SVP-Nationalrat Lukas Reimann hält heute Donnerstag im Hotel Hecht in Widnau eine «Bürgersprechstunde» ab. Das hat den politischen Gegner auf den Plan gerufen: Das Gebäude wurde an mehreren Stellen grossflächig mit Anti-SVP-Sprayereien «verziert».

Stefan Millius am 22. August 2019

Keine andere Partei in der Schweiz löst so viele Emotionen aus wie die SVP. Das zeigt sich anhand der Zahl der verschmierten Wahlplakate - und manchmal noch in grösserem Ausmass.

Leidtragende in diesem Fall sind die Besitzer des Hotel Hecht in Widnau. Dort findet am Donnerstag, 22. August 2019 eine Bürgersprechstunde statt. In diesem Rahmen stellt er sich für mehrere Stunden dem Gespräch mit der Bevölkerung. Auf Facebook hat er dazu aufgerufen, das Angebot zu nutzen, vorbeizukommen und unabhängig von der Parteiangehörigkeit die persönlichen Anliegen an ihn als Volksvertreter zu deponieren. Selbst seine Handynummer hat Reimann veröffentlicht, damit man sich anmelden kann - oder, wenn am Termin verhindert ist, sich anderweitig zu melden.

Allerdings hat das offenbar auch Leute auf den Plan gerufen, die mit der SVP nichts anfangen können. Der Schauplatz des Anlasses, das Hotel Hecht in Widnau, wurde über Nacht versprayt mit Anti-SVP-Parolen.

«Primitiv. Kriminell. Feige»: Das ist die Reaktion von Lukas Reimann auf die Tat. Den Zusammenhang mit der Bürgersprechstunde ist für ihn offensichtlich, nur schon aufgrund des zeitlichen Zusammentreffens. Erst kürzlich hatte der SVP-Nationalrat Bekanntschaft gemacht mit Vandalen, die ein Motorrad der AUNS, die Reimann präsidiert, beschädigt hatten.

SVP Sprayerei

Wochenübersicht

Zeyer zur Zeit

Jahrmarkt der Eitelkeiten

am 20. Jan 2023
Bundesgerichtsurteil

Keine Single-Diskriminierung durch Serafe-Gebühr

am 22. Jan 2023
Politiker zur neusten «Berset-Affäre»

«Mein Vertrauen in Bundesrat Berset ist auf einen Tiefpunkt gefallen»

am 23. Jan 2023
Nationalratswahlen 2023

Wieso fehlt Karin Weigelt auf der Kandidaten-Liste?

am 21. Jan 2023
Investment views

Keine vorzeitige Entwarnung bei der Inflation

am 23. Jan 2023
Neues Projekt

Wer will das Landleben auf Zeit testen?

am 22. Jan 2023
Bewerbung für Grossanlass

Wird St.Gallen Austragungsort der Fussball-EM 2025 der Frauen?

am 20. Jan 2023
Ehemaliger Mitarbeiter St.Galler Kantonsrat

Das Parlament ist langweilig? Nicht für ihn

am 24. Jan 2023
Podcast mit Hanspeter Trütsch

Wer holt sich den Ständeratssitz? – Die Experten-Analyse

am 24. Jan 2023
DG: DG: Politik

Manipulierte Meinungsbildung

am 24. Jan 2023
Fit für die Zukunft

Ehemalige TRAXLER-Produktion heisst neu Innolana AG

am 24. Jan 2023
Nationalratswahlen

Bekannte Namen und eine Überraschung auf der Nationalratsliste GLP Thurgau

am 24. Jan 2023
Sports.Tech.Forum

Tech-Investments als Treiber im Sport

am 24. Jan 2023
Kanton St.Gallen

Wil West bleibt wichtigster Eckpfeiler des Agglomerationsprogramms Wil

am 24. Jan 2023
Umfrage

Glauben Sie Berset?

am 25. Jan 2023
Gastkommentar

Widerstand gegen den Fortschritt

am 26. Jan 2023
Sinken die Energiepreise weiter?

Dank grosser Anstrengungen zur etwas entspannteren Energielage

am 25. Jan 2023
Kandidatin der FDP

IHK empfiehlt Vincenz-Stauffacher für den Ständerat

am 26. Jan 2023
Stabsübergabe an neue Generation

Neues Co-Präsidium und zwölf Nominationen

am 26. Jan 2023
Unrechtmässig bezogene Subventionen zurückbezahlt

Aufsichtspflicht über Bus Ostschweiz AG erfüllt

am 26. Jan 2023
Meilenstein für die regionalen Verkehrslösung

Auch der Bundesrat sagt Ja zum Autobahnanschluss in Witen

am 25. Jan 2023
HEV sieht verpasste Chance

Wird St.Fiden zum Abstellgleis für Fernverkehrszüge?

am 26. Jan 2023
Stölzle /  Brányik
Autor/in
Stefan Millius

Stefan Millius (*1972) ist freier Mitarbeiter von «Die Ostschweiz». Seine Stationen führten über das «Neue Wiler Tagblatt», Radio aktuell, die ehemalige Tageszeitung «Die Ostschweiz» zum «Blick».

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.