logo

Zu Besuch im Neckertal

Wahrer Wandel kommt von innen: Wie die «Wirkstatt Auboden» zu mehr als nur einem Geheimtipp wurde

Wer mit sich im Reinen ist, kann auch nach Aussen wirken. Sandra Maria Neff betreibt seit sechs Jahren in Brunnadern im Neckertal die Wirkstatt Auboden. Hier arbeiten Menschen an der Synthese ihrer inneren und äusseren Ökologie und finden Erholung, Veränderung und Weiterentwicklung.

Michel Bossart am 01. Oktober 2023
Sandra Maria Neff Auboden Auboden Auboden Auboden Auboden Auboden Auboden

Permakultur hat nichts mit Böden zu tun, deren Temperatur unter dem Gefrierpunkt liegen, sondern ist die Bezeichnung für ein Landwirtschafts- und Gartenbaukonzept, das darauf basiert, Ökosysteme und Kreisläufe in der Natur zu beobachten und nachzuahmen. Das Kofferwort stammt aus dem Englischen: «permanent (agri)culture» und bedeutet so viel wie «dauerhafte Landwirtschaft».

«Permakultur ist aber nur eine unserer Dimensionen», sagt Sandra Maria Neff. Sie hat die Wirkstatt Auboden 2017 auf dem Areal der ehemaligen Ausbildungsstätte mit Schulküche und Gärtnerei im Neckertal gegründet. «Unser Ziel ist», erklärt sie, ist dass wir hier Räume kreieren, die eine tiefe Rückverbindung zu allem Lebendigen fördert.» So gibt es neben der Dimension «äussere Ökologie» auch eine Dimension für «innere Ökologie». Neff führt aus: «Wir orientieren uns am Drei-Säulen-Modell der nachhaltigen Entwicklung: Das bedeutet, dass umweltbezogene, soziale und wirtschaftliche Ziele gleichzeitig und gleichberechtigt angestrebt werden.» Seit mehr als 20 Jahren begleitet und unterstützt sie Menschen darin, zu erkennen, wer und wie sie wirklich sind. Gelebter innerer Wandel bedeutet für sie, ein gesundes, achtsames und bewusstes Leben im Kreislauf zwischen Pflanzen, Tieren und Menschen zu führen.

Auboden

Kurse zwischen Fühlen und Handwerk

Und zwar so: Menschen werden mit emotionalem Coaching und integrativer Körperarbeit auf dem Weg zu einem klaren Bewusstsein begleitet. «Die Permakultur, die das alltägliche Leben auf eine natürliche Basis stützt, ermöglicht eine einzigartige Kombination von innerer und äusserer Ökologie», sagt Neff.

So findet man auf dem fünf Hektar grossen Areal neben einem grosszügigen Garten und verschiedenen Gewächshäusern auch ein Seminar- und Gästehaus. Das Kursangebot der inneren und äusseren Ökologie ist umfangreich: Man kann zum Beispiel lernen, wie man Kräuterprodukte herstellt, genauso, wie man sich im Seminar «Magie der Erde» tanzend mit der Mutter Erde rückverbinden kann. Verschiedene Praxis- und Gruppenangebote, ein Aus- und Fortbildungsangebot, eine im Haus integrierte Hebammenpraxis runden das Konzept ab.

Auboden

Im Dorf integriert

Ein grosser Saal, fünf Seminarräume, 16 Gästezimmer mit 29 Betten und eine Hotelküche macht die Wirkstatt Auboden auch attraktiv für Firmen und Vereine, die zum Beispiel einen inspirierenden Ort für ein Retreat oder ein Probewochenende suchen. Ein Team von 12 Personen kümmert sich im Seminar- und Begegnungszentrum um das Wohl der Gäste. Die Chefin ist besonders stolz darauf, dass der Auboden beim Swiss Location Award in der Kategorie Erlebnislocation 8 von 10 möglichen Punkten geholt hat und somit offiziell zu den besten Erlebnislocations der Schweiz gehört.

Der Auboden soll aber auf keinen Fall eine vom Dorf und der unmittelbaren Umgebung losgekoppelte Insel der nachhaltigen Kreislaufwirtschaft sein. Am Muttertag, 1. August und 1. Advent organisiert Neff und ihr Team jeweils öffentliche Brunchs. «Auch sonst legen wir viel Wert auf kurze Wege und berücksichtigen – wenn wir etwas hinzukaufen müssen, das nicht im eigenen Garten wächst –möglichst lokale Produzenten und Zulieferer», sagt Neff. Ganz im Sinne der übergeordneten Leitidee: Kreisläufe schliessen, Abfälle vermeiden und CO2 reduzieren.

Auboden

Highlights

Neues Buch «Nichts gegen eine Million»

Die Ostschweizerin ist einem perfiden Online-Betrug zum Opfer gefallen – und verlor dabei fast eine Million Franken

am 08. Apr 2024
Fettweg-Spritze nicht zugelassen

Nach Wirrwarr um «Lemon Bottle» sagt St.Galler Arzt: «Mir war das Produkt nicht geheuer. Die Unglaublichkeit liegt aber ganz woanders.»

am 06. Apr 2024
Er hat genug

Kurz und knapp: «Aufrecht»-Präsident Patrick Jetzer gibt alle Funktionen ab

am 10. Apr 2024
Neue Präsidentin

Die tägliche Gratwanderung: Wenn das St.Galler Hospiz mit Leben gefüllt wird. Und es eine Warteliste für Menschen gibt, die keine Zeit mehr haben.

am 10. Apr 2024
Punkte zur Kriminalitätsbekämpfung

So will dieser SVP-Nationalrat die Schweiz retten: Mike Egger präsentiert seinen Massnahmenkatalog

am 09. Apr 2024
Ostschweizer Satire

Weibel wirbelt auf: Was die Wahl von Bettina Surber mit Unterhosen zu tun hat

am 09. Apr 2024
Eine Analyse zur aktuellen Lage

Die Schweiz am Abgrund? Wie steigende Fixkosten das Haushaltbudget durcheinanderwirbeln

am 04. Apr 2024
Variante «Rückbau und Ersatz»

A1 Engpassbeseitigung St. Gallen und 3. Röhre Rosenbergtunnel – ASTRA und Olma Messen vereinbaren weiteres Vorgehen betreffend Halle 9

am 11. Apr 2024
Migration und Markt

Ausbeutung von Sans-Papiers durch Bauern – migrationspolitischer Unsinn

am 11. Apr 2024
Gastkommentar

Die verklagte Schweiz: Von unverständlichen Entscheidungen

am 10. Apr 2024
Die Schweiz am Abgrund?

SVP-Nationalrat Manuel Strupler: «So kann es nicht weitergehen. Diese Masslosigkeit schadet.»

am 10. Apr 2024
Die Schweiz am Abgrund?

Mitte-Ständerätin Brigitte Häberli: «Ich verspüre auch keine Lust, mich an der Abgrund- und Katastrophendebatte zu beteiligen»

am 09. Apr 2024
Die Schweiz am Abgrund?

Mitte-Nationalrat Thomas Rechsteiner: «Im internationalen Vergleich geht es uns sehr gut, wir jammern auf hohem Niveau»

am 08. Apr 2024
Die Schweiz am Abgrund?

SVP-Nationalrat Walter Gartmann: «Wenn wir so weitermachen, wird es unsere schöne Schweiz in Kürze nicht mehr geben»

am 07. Apr 2024
Die Schweiz am Abgrund?

FDP-Nationalrätin Kris Vietze: «Unsere Fiskalquote ist unterdessen höher als jene von Deutschland»

am 06. Apr 2024
FDP-Regierungsrat in der Kritik

Wolfsjagd als Weiterbildung: Beat Tinner, welchen Nutzen hat eine solche Russland-Reise für den Kanton?

am 31. Mär 2024
Politischer Wandel

Machtablösung in der Mitte-Hochburg Wil: «Keine ideologische Fantasieideen»

am 10. Apr 2024
Gast an der Uni St.Gallen

Witwe des russischen Oppositionsführers: Julia Nawalnaja spricht am St.Galler Symposium

am 08. Apr 2024
Jugendliche und ihre Probleme

Die geschlossene Wohngruppe des Platanenhofs in Oberuzwil wird 40 Jahre alt: Darf das ein Grund zum Feiern sein?

am 07. Apr 2024
Regierungsratswahlen Thurgau

SVP und SP konnten Regierungsratssitze verteidigen – Denise Neuweiler erreicht Spitzenresultat

am 07. Apr 2024
Der Kanton Thurgau hat gewählt

130 Mandate: So setzt sich der Thurgauer Kantonsrat neu zusammen

am 07. Apr 2024
Harte Kritik

Nach Aussprache des Toggenburger Ärztevereins mit Bruno Damann sagt dieser: «Den Vorwurf des Ärztevereins muss ich nicht rechtfertigen»

am 03. Apr 2024
Stölzle /  Brányik
Autor/in
Michel Bossart

Michel Bossart ist Redaktor bei «Die Ostschweiz». Nach dem Studium der Philosophie und Geschichte hat er für diverse Medien geschrieben. Er lebt in Benken (SG).

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.