logo

St.Gallen

Was wollte der gute «Vadian» wohl mitteilen?

Lasst Worten, Taten folgen – so geschehen heute morgen beim "Vadian". Der Sockel des Hünen am Marktplatz wurde wohl für politische Zwecke beklebt. Hartnäckige Kleberesten warten derzeit noch auf eine gründliche Säuberung.

Andreas Lehmann am 11. Juni 2021

Stolz steht er da, der grosse «Vadian» und überblickt das Geschehen auf der Marktgasse. Könnte er sprechen, wüsste er einiges zu erzählen. Wohl auch darüber, wer seinem Sockel heute Morgen mit Klebstoff und Plakaten zu Leibe gerückt ist. Waren es politisch motivierte Aktivisten, welche in letzter Sekunde für den Abstimmungssonntag werben wollten? Oder wollten Gegner von Coronamassnahmen zu einer Demo in der Stadt aufrufen? Ist ja derzeit gross in Mode. Schlichtweg wir wissen es nicht, denn fleissige Hände haben die Plakate wieder entfernt, zumindest versucht haben sie es, denn hartnäckige Kleberesten haften noch immer am «Vadian». Ach, wenn er nur sprechen könnte.

Vadian

Kleberesten am Sockel lassen keine Rückschlüsse auf die Botschaft zu.

Stölzle /  Brányik
Autor/in
Andreas Lehmann

Andreas Lehmann (*1968) ist Redaktor bei «Die Ostschweiz».

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.