logo
Hauptbild
The Gentle Anarchist

The Gentle Anarchist

Kurt Weigelt, geboren 1955 in St. Gallen, studierte Rechtswissenschaften an der Universität Bern. Seine Dissertation verfasste er zu den Möglichkeiten einer staatlichen Parteienfinanzierung. Einzelhandels-Unternehmer und von 2007 bis 2018 Direktor der IHK St.Gallen-Appenzell. Für Kurt Weigelt ist die Forderung nach Entstaatlichung die Antwort auf die politischen Herausforderungen der digitalen Gesellschaft. www.kurtweigelt.ch

Klipp & Klar

Begleitorchester

Von Kurt Weigelt am 09. Sep 2021
Für die Mächtigen ist eine wohlwollende mediale Berichterstattung das Salz in der politischen Suppe. Ganz besonders in einer ausserordentlichen Lage. Geschenke erhalten dabei die Freundschaft.
Klipp & Klar

Süsses Gift

Von Kurt Weigelt am 25. Aug 2021
Die zu Recht ausbezahlten Corona-Härtefallentschädigungen zeigten Wirkung. Nicht nur in der Erfolgsrechnung der betroffenen Betriebe. Auf der Strecke blieben auch die unternehmerische Initiative und die Bereitschaft zum politischen Engagement.
Klipp & Klar

Mächtige verzichten nicht freiwillig auf Macht

Von Kurt Weigelt am 12. Aug 2021
Krisen bringen einen starken Anstieg der Staatsquote. Diese wird nach der Krise wieder abgebaut, allerdings nicht mehr auf das Vorkrisenniveau. Ohne Widerstand von unten wird auch die Schweiz nach Corona weniger frei sein als vor Ausbruch der Pandemie.
Dies gelesen: Das gedacht:

Der Ball liegt bei der Wirtschaft

Von Kurt Weigelt am 04. Aug 2021
Globalisierung und Digitalisierung reduzieren die Freiräume für souveräne, nationalstaatliche Entscheidungen. Neue Fragen brauchen neue Antworten. Wenn es der Wirtschaft nicht gelingt, Systemalternativen zu entwickeln, übernimmt die Politik diese Aufgabe. Am Schluss gibt es nur Verlierer.
Klipp & Klar

Mit Unterstützung der Schweizerischen Eidgenossenschaft

Von Kurt Weigelt am 19. Jul 2021
Subventionierte Medienprodukte sollten mit einem Hinweis auf die Abhängigkeit von Staatsgeldern versehen werden. Vergleichbar mit dem Labeling von staatlich geförderten Kulturprojekten im Kanton St.Gallen. Wer Transparenz fordert, sollte selbst transparent sein.
Klipp & Klar

In Stein gemeisselt

Von Kurt Weigelt am 07. Jul 2021
Jede bürokratische Organisation, ob öffentlich oder privat, beschäftigt sich in erster Linie mit sich selbst. Verwaltungen wachsen selbst dann, wenn die Kernaufgabe wegfällt.
Klipp & Klar

Warum sich der Freisinn neu erfinden muss

Von Kurt Weigelt am 29. Jun 2021
Heute verändert mit dem Computer ein neues Verbreitungsmedium die Welt. Wir müssen uns auf den Weg machen und alles Bisherige, alles scheinbar Selbstverständliche in Frage stellen. Dazu gehören unsere Institutionen und politischen Prozesse genauso wie die grundlegenden Werte unserer Gesellschaft.
Dies gelesen: Das gedacht:

Die direkte Demokratie lebt, und wie.

Von Kurt Weigelt am 24. Jun 2021
Die Digitalisierung gefährdet nicht die direkte Demokratie, sondern beseitigt die Deutungshoheit von Medienkonzernen und Chefredaktoren. Traditionelle Multiplikatoren haben ausgedient. Gut so.
Dies gelesen: Das gedacht:

Griff in die Trickkiste

Von Kurt Weigelt am 16. Jun 2021
Inakzeptabel ist es, wenn der Ausgang einer Volksabstimmung durch taktische Manöver der politischen Klasse beeinflusst wird. Dazu gehört die Manipulation des Abstimmungstermins.
Dies gelesen: Das gedacht:

Von Arbeitern und Handwerkern keine Spur

Von Kurt Weigelt am 09. Jun 2021
Politische Gremien sollten in ihrer Zusammensetzung ein Abbild der Gesellschaft sein. Eigenartigerweise gilt dies aber nur mit Blick auf das Geschlecht.
Dies gelesen: Das gedacht:

Schönfärberische Zahlen

Von Kurt Weigelt am 31. Mai 2021
Der Bundesrat ist kein gewöhnlicher Akteur in der Politikarena. Seine Währung ist das Vertrauen der Bevölkerung. Und dieses wird mit abstimmungstaktisch motivierten Taschenspielertricks mehr als nur beschädigt.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.