logo

Finale am 6. Mai 2023

«Ich dachte: Warum eigentlich nicht?»

Wer wird der nächste Mister Right Switzerland? Gleich drei Kandidaten sind in der Ostschweiz Zuhause. Stefan verrät im Interview, was für ihn Schönheit bedeutet.

Manuela Bruhin am 23. Januar 2023

Der Swiss Men’s Award wird bereits zum vierten Mal verliehen. Dabei geht es nicht um Schönheitsideale, sondern darum, authentisch zu sein. Dennoch muss man sich natürlich entsprechend präsentieren wollen. Hattest du schon immer ein grosses Selbstbewusstsein?

An Selbstbewusstsein fehlt es mir nicht. Mich selbst zu präsentieren, fällt mir schon deutlich schwerer – und bringt mich aus meiner Komfortzone heraus.

Was empfindest du als schön?

Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters. Schön ist und bleibt für mich immer die Natur.

War es schon immer ein Wunsch von dir, beim Award mitzumachen – oder kam die Idee spontan?

Es war eine sehr spontane Entscheidung. Ich wurde an der OFFA angesprochen. Der Verantwortliche meinte, dass ich der Typ dafür wäre. Ich dachte mir: Warum eigentlich nicht?

Wie hat dein Umfeld auf die Teilnahme reagiert?

Durchaus positiv. Meine Freundin unterstützt mich definitiv am meisten. Auch mein Umfeld findet es toll, dass ich mitmache. Auf der anderen Seite habe ich aber auch Freunde, die klar gesagt haben, dass sie es dämlich finden.

Die Teilnehmer verraten auch vieles über ihr Leben, wird dadurch angreif- und verletzbar. Wie gehst du damit um?

Bis jetzt habe ich noch keine negativen Erfahrungen mit diesem Thema gemacht. Ich bin eher der gelassene Typ, und würde negative Kommentare einfach stehen lassen. Hater gibt es immer. Schenkst du ihnen Beachtung, haben sie ihr Ziel erreicht.

Womit willst du überzeugen? Was ist dir wichtig?

Mit einer guten Mischung zwischen Alt und Jung, Ehrgeiz und Spass und mit viel Lernbereitschaft. Mir ist es wichtig, dass ich so sein kann, wie ich bin: ehrlich, direkt und neugierig.

Welches Ziel verfolgst du mit deiner Teilnahme?

Kein konkretes. Am liebsten gehe ich dorthin, wo ich noch nie war.

Wochenübersicht

Zeyer zur Zeit

Jahrmarkt der Eitelkeiten

am 20. Jan 2023
Bundesgerichtsurteil

Keine Single-Diskriminierung durch Serafe-Gebühr

am 22. Jan 2023
Politiker zur neusten «Berset-Affäre»

«Mein Vertrauen in Bundesrat Berset ist auf einen Tiefpunkt gefallen»

am 23. Jan 2023
Nationalratswahlen 2023

Wieso fehlt Karin Weigelt auf der Kandidaten-Liste?

am 21. Jan 2023
Investment views

Keine vorzeitige Entwarnung bei der Inflation

am 23. Jan 2023
Neues Projekt

Wer will das Landleben auf Zeit testen?

am 22. Jan 2023
Bewerbung für Grossanlass

Wird St.Gallen Austragungsort der Fussball-EM 2025 der Frauen?

am 20. Jan 2023
Ehemaliger Mitarbeiter St.Galler Kantonsrat

Das Parlament ist langweilig? Nicht für ihn

am 24. Jan 2023
Podcast mit Hanspeter Trütsch

Wer holt sich den Ständeratssitz? – Die Experten-Analyse

am 24. Jan 2023
DG: DG: Politik

Manipulierte Meinungsbildung

am 24. Jan 2023
Fit für die Zukunft

Ehemalige TRAXLER-Produktion heisst neu Innolana AG

am 24. Jan 2023
Nationalratswahlen

Bekannte Namen und eine Überraschung auf der Nationalratsliste GLP Thurgau

am 24. Jan 2023
Sports.Tech.Forum

Tech-Investments als Treiber im Sport

am 24. Jan 2023
Kanton St.Gallen

Wil West bleibt wichtigster Eckpfeiler des Agglomerationsprogramms Wil

am 24. Jan 2023
Umfrage

Glauben Sie Berset?

am 25. Jan 2023
Gastkommentar

Widerstand gegen den Fortschritt

am 26. Jan 2023
Sinken die Energiepreise weiter?

Dank grosser Anstrengungen zur etwas entspannteren Energielage

am 25. Jan 2023
Kandidatin der FDP

IHK empfiehlt Vincenz-Stauffacher für den Ständerat

am 26. Jan 2023
Stabsübergabe an neue Generation

Neues Co-Präsidium und zwölf Nominationen

am 26. Jan 2023
Unrechtmässig bezogene Subventionen zurückbezahlt

Aufsichtspflicht über Bus Ostschweiz AG erfüllt

am 26. Jan 2023
Meilenstein für die regionalen Verkehrslösung

Auch der Bundesrat sagt Ja zum Autobahnanschluss in Witen

am 25. Jan 2023
HEV sieht verpasste Chance

Wird St.Fiden zum Abstellgleis für Fernverkehrszüge?

am 26. Jan 2023
Stölzle /  Brányik
Autor/in
Manuela Bruhin

Manuela Bruhin (*1984) aus Waldkirch ist Redaktorin von «Die Ostschweiz».

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.