logo

Kanton St.Gallen

8000 Jahre Siedlungsgeschichte dokumentiert

Unter der überhängenden Felswand des Abri Unterkobel sind in Erdschichten 8000 Jahre Siedlungsgeschichte des Alpenrheintals überliefert.

Staatskanzlei Kanton St.Gallen am 08. Mai 2022

Diese wichtige Fundstelle wurde von 2011 bis 2012 durch die Kantonsarchäologie St.Gallen ausgegraben und danach von 18 Fachleuten aus verschiedenen Disziplinen ausgewertet. Eine Fachpublikation und eine Broschüre berichten von dieser Arbeit. Am 14. Mai findet die öffentliche Vernissage mit Regierungsrätin Laura Bucher und Gemeindepräsident Rolf Huber statt.

Überhängende Felswände, sogenannte Abris, sind für die Archäologie deshalb so wertvoll, weil sich daraus die Siedlungsgeschichte einer ganzen Region rekonstruieren lässt. Der Abri Unterkobel liegt westlich von Oberriet neben einem ehemaligen Steinbruch. Er wurde im Jahr 2011 zufällig von Spallo Kolb aus Widnau entdeckt und der Kantonsarchäologie gemeldet. Das Gelände diente in den letzten Jahren als Deponie für Bauschutt und wird renaturiert.

Interdisziplinäre Auswertung

Die Kantonsarchäologie grub den zentralen Bereich der Fundstelle in den Jahren 2011 und 2012 aus. Aufgrund der rund 4.5 Meter hohen und 8000 Jahre umfassenden Fundschichten und der guten Erhaltung der Funde hat sie mit der Universität Basel sowie weiteren Forschenden und Institutionen im In- und Ausland ein interdisziplinäres Auswertungsprojekt lanciert. Dank der intensiven Zusammenarbeit von 18 Forschenden war es möglich, die Nutzung des Abris durch den Menschen und die Veränderungen der Umwelt durch die Jahrtausende umfassend zu rekonstruieren. Die Forschungsresultate liegen nun in einer Monografie und in einer Broschüre vor.

Nutzung von der Mittelsteinzeit bis zu den Römern

Die detaillierte Forschung belegt, dass in der Mittelsteinzeit (Datierungen von 8300 bis 5400 v.Chr.) und in der älteren Jungsteinzeit (5200 bis 4300 v.Chr.) der Abri vor allem als Jagdhalt genutzt wurde. Gejagt wurden Hirsche, Wildschweine und verschiedene Pelztiere, wie zum Beispiel der Luchs. Steinwerkzeuge wurden teilweise mitgebracht oder vor Ort hergestellt und nachgeschärft. Die Gebrauchsspuren weisen darauf hin, dass sie vor allem für die Bearbeitung von Holz und Pflanzenfasern verwendet wurden. Die Pfeileinsätze zeigen auch Absplitterungen, die vom Aufprall der Pfeile auf das Jagdwild stammen. In der jüngeren Jungsteinzeit (4200 bis 3500 v.Chr.) nutzten die Menschen den Abri vor allem als saisonalen Viehunterstand. Darauf deuten grosse Pakete von verbranntem und unverbranntem Tierdung. Dieses in der Jungsteinzeit des Mittelmeerraums verbreitete Phänomen ist gut bekannt. Dank der Forschungen der Kantonsarchäologie konnte es erstmals für das Gebiet nördlich der Alpen nachgewiesen werden. Auch die bronzezeitlichen Schichten (2200 bis 1000 v.Chr.) zeigen Spuren intensiver Viehhaltung. Allerdings sind hier viel mehr Keramikfunde und Schlachtabfälle vorhanden, weshalb von einer zunehmenden häuslichen Nutzung des Abris ausgegangen werden kann. Gegen das Ende der Bronzezeit wurde im Abri wahrscheinlich ein Einbau errichtet, der auf eine dauerhaftere Besiedlung hinweist. In der Eisenzeit und der römischen Epoche (400 v.Chr. bis 3. Jahrhundert n.Chr.) wurde der Abri nur noch sehr sporadisch benutzt.

Die Ausgrabungs- und Auswertungsarbeiten sowie der Druck der Publikationen wurden ermöglicht durch folgende Institutionen: Lotteriefonds des Kantons St.Gallen, Bundesamt für Kultur, Schweizerischer Nationalfonds, Rheintaler Kulturstiftung.

Einladung zur öffentlichen Vernissage

Die für die Kantonsgeschichte sehr wichtige Buchpublikation wird im Rahmen einer öffentlichen Vernissage vorgestellt, zu der die Bevölkerung herzlich eingeladen ist. Diese findet statt am:

Samstag, 14. Mai 2022, 14.00 Uhr, Deponie Robert König AG, Unterkobel bei Oberriet

Die Grussworte überbringen Regierungsrätin Laura Bucher und Gemeindepräsident Rolf Huber. Zudem wird der Grabungs- und Auswertungsleiter Fabio Wegmüller die lange Geschichte der Oberrieter Fundstelle erklären. Abgerundet wird der Anlass mit archäologischen Attraktionen vor Ort, wie zum Beispiel dem Archäomobil Ostschweiz, das auch Originalfunde vom Unterkobel zeigt. Gutes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung werden empfohlen.

WERBUNG
Shopping Arena Ladestationen 2022

Siedlung

Blick auf die Deponie und die Fundstelle (Pfeil) von der Rheinebene aus. Zustand vor der Ausgrabung 2011.

Talks

Video-Talk mit Ipek Demirtas

«Die Obsession des Gewinnens muss in einem Unternehmen spürbar sein»

am 12. Mai 2022
Video-Talk mit Marc Weber

Werden Rechtsfälle dereinst mit Algorithmen gelöst?

am 17. Mai 2022
Video-Talk mit Kurt von Suso

«Das kann ein Mann alleine gar nicht alles erlebt haben…»

am 10. Mai 2022
Video-Talk mit Martin Rutishauser

«Das ist eine riesige Kiste, ja»

am 05. Mai 2022
Video-Talk mit Eva Crottogini

«Jedes Kind sollte die Möglichkeit haben, sich auf diesem Wege auszudrücken»

am 04. Mai 2022
Video-Talk mit Sophia Sommer

Frau Sommers Trick, sich jünger oder älter zu machen

am 28. Apr 2022
Video-Talk mit Salomé Kora

«Es sind ja nur 12 Sekunden. Eigentlich müsste man gar nicht atmen»

am 21. Apr 2022
Video-Talk mit Marc Reinhardt

«Wer bist Du?» – «Ich bin Bryan Adams»

am 19. Mai 2022
Video-Talk mit Myriam Junod

«Immer mehr Menschen haben mentale Probleme»

am 14. Apr 2022
Video-Talk mit Marcel Baumer

«Ich habe meinen Bruder voll im Griff»

am 26. Apr 2022
Video-Talk mit Peter Roth

«Ein Klanghaus? Ich hatte ja keinen Plan!»

am 07. Apr 2022
Video-Talk mit Katharina Lehmann

«Wir exportieren das Ostschweizer Handwerk»

am 05. Apr 2022
Video-Talk mit Livia Fierz

«Zum Glück ist noch keine Kundin ein zweites Mal gekommen»

am 22. Mär 2022
Video-Talk mit Katrin Schatz

«Vielleicht ist es nur eine faule Ausrede, weil ich nichts weiss»

am 24. Mär 2022
Video-Talk mit Pablo Brägger

«Es war klar: Nach Tokio ist Schluss»

am 29. Mär 2022
Video-Talk

Geplant planlos: «Rexer & Millius» über Gott und die Welt

am 31. Mär 2022
Video-Talk mit Fabienne Kuratli-Suter

Ein Schicksalsschlag veränderte ihr Leben von heute auf morgen komplett

am 17. Mär 2022
Video-Talk mit Markus Bütler

Dieser Mann hat die Lakers von der grauen Maus zum hellen Stern geformt

am 15. Mär 2022
Video-Talk

Hier kommen die «alten weissen Männer»

am 10. Mär 2022
Video-Talk mit Max Lässer

«Es geht nicht um Sex. Es ist einfach scheisse allein im Bett»

am 08. Mär 2022
Video-Talk mit Luca Zimmermann

Rexer holt den «George Michael» aus diesem Manager

am 03. Mär 2022
Video-Talk mit Malin Altherr

Diese junge Frau ist ein Rohdiamant und wird es noch weit bringen

am 24. Feb 2022
Video-Talk mit Josip Sunic

Ein Studienabbrecher startet zum zweiten Mal durch

am 01. Mär 2022
Video-Talk mit Seraphine Benz

«Ein Model ist ein Kleiderständer»

am 22. Feb 2022
Video-Talk mit Hansruedi Felix

Rock’n’Roll trifft auf den christlichen Glauben

am 15. Feb 2022
Video-Talk «3x3»

EU, Verkehrskollaps und leere Büroflächen: Hier braucht es kreative Lösungen

am 17. Feb 2022
Video-Talk mit Sandra Graf

«Ich wusste, was das heisst. Aber ich wusste nicht, was auf mich zukommt.»

am 08. Feb 2022
Video-Talk mit Urs Neuhauser

Wo sich der Klimaschutz wirtschaftlich auszahlt

am 10. Feb 2022
Video-Talk mit Klaus Estermann

Wenn der Lauch zur Inspiration für den Song wird

am 03. Feb 2022
Video-Talk mit Roland Stieger

«Vielleicht ist St.Gallen die Insel, die es nicht gibt»

am 01. Feb 2022
Video-Talk mit Michèle Mégroz

Wohin entwickelt sich die gesamte IT-Welt?

am 28. Jan 2022
Video-Talk mit Stefan Bissegger

Dieser Thurgauer Radprofi will ganz an die Spitze – Ein Gespräch über Hoffnungen und Niederlagen

am 25. Jan 2022
Video-Talk zur Medienförderung

«Es werden Produkte subventioniert, die nicht auf eigenen Füssen stehen können»

am 21. Jan 2022
Video-Talk mit Barbara Bernhard

«Bist Du eine Hexe?»

am 20. Jan 2022
Gölä und Dänu Wisler

So haben Sie «Uf u dervo» garantiert noch nie gehört

am 29. Okt 2021
Video-Talk mit Gunnar Kaiser

«Man hat den Medien eingeredet, sie seien das Bollwerk gegen das Böse»

am 07. Sep 2021
Video-Talk mit Hugo Portmann

Ausbrecherkönig Hugo Portmann: 35 Jahre hinter Gittern

am 19. Dez 2020
Video-Talk mit Marco Rima

«Meine Karriere ist mir völlig egal»

am 16. Dez 2020
Stölzle /  Brányik
Autor/in
Staatskanzlei Kanton St.Gallen

Offizielle Informationen aus dem Regierungsgebäude des Kantons St.Gallen.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.