logo

Zu gefährlich

Bach-Konzert: Streaming statt vor Ort

Das nächste Konzert der Bach-Stiftung am 20. März in Speicher wird ohne Publikum stattfinden.

Die Ostschweiz am 12. März 2020

«Was wir befürchtet haben, tritt nun ein: Das Coronavirus verunmöglicht die ordentliche Durchführung des Kantatenkonzerts von Freitag, 20. März 2020 in Speicher.» So werden die Konzertinteressierten von der Bach-Stiftung informiert. Die Auflagen des kantonsärztlichen Dienstes seien zu restriktiv für eine Veranstaltung «im relativ engen Kirchenraum und mit einem Publikum, das mehrheitlich einer gefährdeten Risikogruppe zuzuordnen ist.» 

Die Eintritte zu Workshop, Imbiss und Konzert werden laut der Mitteilung erstattet, den Abonnenten in Form einer Gutschrift auf ihr Abo-Konto, den Einzelzahlern komplett in Form einer Überweisung. «Wir bedauern diese Situation sehr, müssen uns aber der höheren Gewalt mit der angebrachten Demut beugen», schreiben die Veranstalter.

Allerdings wird das Konzert dennoch aufgeführt und aufgezeichnet wie immer. Man wolle «nicht aus unserem Produktionsrhythmus fallen und auch unsere freischaffenden Künstlerinnen und Künstler in der schwierigen Situation nicht hängen lassen.» Das Publikum kann  virtuell dabei sein über ein Live-Streaming.

Der Einführungsworkshop mit Rudolf Lutz und Dr. Niklaus Peter beginnt wie üblich um 17.30 Uhr, das Kantatenkonzert mit BWV 106 «Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit» um 19 Uhr. Das Streaming wird ebenfalls die Reflexion von Prof. Dr. Ekkehard Reinelt sowie die zweite Kantatenaufführung umfassen und etwa bis ca. 20.15 Uhr dauern. Zwischen dem Ende der Werkeinführung und dem Beginn der ersten Kantatenaufführung wird eine Reportage über die J. S. Bach-Stiftung gesendet.

Die Veranstalter halten fest: «Es ist uns natürlich bewusst, dass das virtuelle Mithören das reale Erlebnis nie wird ersetzen können.» Deshalb nehme man sich vor, das ausgefallene Konzert nach der Situation mit dem Coronavirus zu wiederholen. Denn es könne sein, dass auch noch eine zweite oder dritte Kantate in diesem virtuellen Modus aufgeführt werden muss. Dann ergebe sich für das Nachholen vielleicht so etwas wie ein intensives Kantatenwochenende.

Wochenübersicht

Fachbeitrag

Herausforderung Städteplanung: Zwischen Visionen und Pragmatismus

am 06. Dez 2022
Gastbeitrag

Olivenöl trifft auf Traditionelle Chinesische Medizin

am 05. Dez 2022
Zeyer zur Zeit

Der Zürcher Kosmos ist bankrott

am 07. Dez 2022
Bundesratswahlen

Verlagerung nach links

am 07. Dez 2022
Kommentar von Patrick Emmenegger

Ein «schiefer» Bundesrat

am 07. Dez 2022
Investment views

Was wollen uns die Zinsen sagen?

am 05. Dez 2022
Gastkommentar

Zur Erinnerung: Am Freitag spielte die Schweiz gegen Serbien

am 05. Dez 2022
Mumie der Schepenese

Das wäre auch sachlicher gegangen

am 05. Dez 2022
Zwischenetappensieg für Milo Rau

Eine Rückführung von Schepenese wird geprüft

am 07. Dez 2022
Podcast mit Ruben Schuler

Die Tonalität der SVP ist die falsche für mich

am 07. Dez 2022
alphaberta.ch

«Gegenfrage: In welchen Bereichen sollten sich Männer deutlich weniger in Szene setzen?»

am 07. Dez 2022
Arbeiten über Festtage

«Es herrscht eine aussergewöhnliche Stimmung»

am 06. Dez 2022
Ticketverlosung

«Druck erzeugt auch eine Dynamik»

am 06. Dez 2022
Von 50'000 auf 200'000

IHK vervierfacht Beteiligung an der Olma

am 05. Dez 2022
Die bisherige Marketingleiterin übernimmt

Fabienne Diez wird neue Centerleiterin der Shopping Arena

am 05. Dez 2022
Vereinbarkeit

«Der Prozess war mit einigem Aufwand, Hürden und vielen Gesprächen verbunden»

am 03. Dez 2022
Erst bei Volljährigkeit abstimmen

Thurgauer Regierungsrat lehnt Stimmrechtsalter 16 ab

am 08. Dez 2022
The Time of Our Singing

St.Galler Koproduktion gewinnt Opera Award als beste Uraufführung

am 07. Dez 2022
Wie erwartet

Saisonaler Anstieg der Stellensuchenden

am 07. Dez 2022
Gastkommentar

Tempo 30 – Kanton und Stadt St. Gallen auf Abwegen

am 08. Dez 2022
Gastkommentar

Weitere Explosion der Strompreise

am 08. Dez 2022
Zusammenarbeit

Ucan und Xhaka ziehen sich an

am 08. Dez 2022
Ruth Metzler-Arnold als Botschafterin

Gründung der Non-Profit-Organisation «A Million Dreams»

am 08. Dez 2022
Fiktive Rechnungen

Anklage wegen Steuerbetrugs

am 08. Dez 2022
Stölzle /  Brányik
Autor/in
Die Ostschweiz

«Die Ostschweiz» ist die grösste unabhängige Meinungsplattform der Kantone SG, TG, AR und AI mit monatlich rund einer halben Million Leserinnen und Lesern. Die Publikation ging im April 2018 online und ist im Besitz der Ostschweizer Medien AG.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.