logo

Instandhaltung

Betriebsunterbruch bei der Säntis-Schwebebahn

Vom 17.Januar bis zum 4. Februar 2022 werden bei der Säntis-Schwebebahn die alljährlichen Instandhaltungsarbeiten durchgeführt.

Die Ostschweiz am 11. Januar 2022

Der Betrieb der Schwebebahn wird für drei Wochen eingestellt. Dabei werden alle jährlich notwendigen Instandhaltungsarbeiten und Sicherheitsüberprüfungen an Mechanik, Hydraulik und Elektrik durchgeführt. Der Gästebetrieb auf den Säntisgipfel ist während dieser Zeit nicht möglich. Dieser Umstand wird genutzt, um parallel Instandhaltungsarbeiten im Gipfelgebäude zu erledigen.

Das 3-Tonnen-Laufwerk geht auf Reisen

Die Instandhaltungsvorschrift der Seilbahn schreibt für die Laufwerke alle sechs Jahre eine Sonderinspektion im zerlegten Zustand vor. Bei der Säntis Schwebebahn steht dieses Jahr die Sonderinspektion vom Laufwerk auf der Fahrbahn 1 an, was der diesjährigen Revisionsschwerpunkt bildet. Dazu müssen die Zugseile abgespannt und die Kabine sowie das Gehänge demontiert werden. Danach wird das rund drei Tonnen schwere und knapp sechs Meter lange Laufwerk mit einem Kran von den Tragseilen gehoben und ins Herstellerwerk transportiert. Dort wird das Laufwerk in die Einzelteile zerlegt und alle sicherheitsrelevanten Bauteile werden überprüft. Während der dritten Revisionswoche wird das Laufwerk wieder montiert und die Bahnsteuerung durch Fahringenieure überprüft. Die jährlichen Bremsproben unter Volllast bilden den Abschluss der Revisionsarbeiten.

Hotel und Restaurant auf der Schwägalp sind offen

Bei planmässigem Verlauf ist die Schwebebahn für die Gäste ab dem 5. Februar 2022 wieder in Betrieb. Während der gesamten Revisionszeit sind die Restaurant und as Hotel auf der Schwägalp geöffnet.

Säntis-Schwebebahn AG

Der Säntis ist eines der beliebtesten Ausflugsziele in der Tourismusregion Bodensee. Sie sind bekannt durch die Schwebebahn, die Gastronomiebteriebe auf dem Berg und auf der Schwägalp, das Hotel, den NaturErlebnispark und die vielfältigen Möglichkeiten in einer einzigartigen Berglandschaft. Innovation zeigt sich mit dem 3* Superior-Hotel mit der grosszügigen Gastronomie auf der Schwägalp und der Erlebniswelt auf dem Säntis.

WERBUNG
Bergbahnen Malbun

Stölzle /  Brányik
Autor/in
Die Ostschweiz

«Die Ostschweiz» ist die grösste unabhängige Meinungsplattform der Kantone SG, TG, AR und AI mit monatlich über einer halben Million Leserinnen und Lesern. Die Publikation ging im April 2018 online und ist im Besitz der Ostschweizer Medien AG.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.