logo

Mineralheilbad St. Margrethen

Der europäische Bäder-Oscar geht in die Ostschweiz

Für seine neue Mineralienstrategie wurde das Mineralheilbad St.Margrethen mit dem «EWA Marketing Award» 2021 ausgezeichnet und setzte mit dem Gewinn des «Europäischen Bäder-Oscars» einen weiteren Meilenstein in seiner über 340-jährigen Geschichte.

Die Ostschweiz am 08. November 2021

«And the Oscar goes to» … Mineralheilbad St.Margrethen! Nur wenige Wochen nach dem Start der neuen Mineralienstrategie durfte das Mineralheilbad mit dem renommierten «EWA Marketing Award» bereits erste Früchte des Erfolgs ernten. «Wir freuen uns sehr, für unsere Mühe und Arbeit und auch für unseren Mut, in herausfordernden Zeiten in die Zukunft zu investieren, belohnt zu werden. Wir sind unglaublich stolz auf den Gewinn des Awards», betont Dr. Martin Meyer, Verwaltungsratspräsident des Mineralheilbad St.Margrethen. Der «EWA Marketing Award» des Qualitätsverbandes der europäischen Freizeitbäder und Thermen wird seit 19 Jahren alljährlich für besonders innovative Marketingkonzepte verliehen.

Seit über 340 Jahren ein Ort der Entspannung

Bereits seit über 340 Jahren vertrauen Gäste im Mineralheilbad St.Margrethen auf die Kraft der Mineralien. Sie schöpfen Entspannung, Erholung und neue Energie für den Alltag und steigern durch die Anwendung von Mineralien ihre Lebensqualität spürbar. Wo 1680 Handelsreisende und müde Arbeiter in einem kleinen Badehaus wieder zu Kräften kamen, soll bis ins Jahr 2024 das europaweit bekannteste Mineralienbad für die dermale und orale Anwendung von Mineralien mit eigener Mineralien-Akademie entstehen. «Wir haben mit dem Neubau des Mineralheilbads vor knapp fünf Jahren ein neues Kapitel einer Jahrhunderte alten Badegeschichte geschrieben und fügen dieser mit der Mineralienstrategie ein weiteres hinzu», freut sich Michael Benvenuti, Mitglied der Geschäftsleitung über den Start der neuen Ära.

Mineralien aus der ganzen Welt in St. Margrethen

Mit der neuen Strategie hat sich das Mineralheilbad in eine einzigartige Erlebniswelt der Mineralien verwandelt. «Im Mineralheilbad baden und entspannen die Gäste in mineralischen Quellen aus der ganzen Welt», erklärt Daniel Grünenfelder, der für das Mineralheilbad die Strategie entwickelt hat. Bei regelmässigen Mineralienzeremonien direkt im Becken erleben die Besucher die kraftvolle Wirkung der Mineralien am eigenen Körper.

Seit Ende August tauchen die Besucher im Innenbecken ins Wasser des Toten Meers ein, in den Sprudelliegen entspannen sie im sagenumwobenen Wasser von Vichy. Doch damit ist die Reise durch die Welt der Mineralien noch lange nicht beendet, wie Marketingleiterin Sanja Bodenmann verrät: «Ob Lourdes, Karlsbad, die Heilquelle Vulkania oder unsere heimischen Mineralien – wir werden unsere Gäste in den kommenden Monaten in die vielschichtige und wundersame Welt der Mineralien entführen.»

Mineralien sind wahre Alleskönner, wie Dr. Marcus Wengel von der Prof. Dr. Biener GmbH weiss: «Sie sind oft lebensnotwendig für unseren Körper. Nicht umsonst werden Mineralstoffe als Bausteine des Lebens bezeichnet.» Die exklusiv für das Mineralheilbad hergestellten Mineralienmischungen der Prof. Dr. Biener GmbH wurden basierend auf dermatologischen Forschungen entwickelt und können gezielt eingesetzt Kreislauf und Hautstoffwechsel anregen und Hautkrankheiten lindern.

Über das Mineralheilbad St.Margrethen

Seit Oktober 2016 erstrahlt das Mineralheilbad in St.Margrethen in neuem Glanz. Es setzt Massstäbe in Sachen Qualität des Angebots, Nutzungskomfort der Gäste und in der Architektur. Die Gäste erleben Natur pur und schöpfen aus den unterschiedlichen Mineralien-Anwendungen im Wasser oder in den Saunaanlagen Kraft für den Alltag. (pd)

WERBUNG
Bergbahnen Malbun

Mineralheilbad

Freuen sich über den Gewinn des «EWA Marketing Awards» 2021, von links: Robert Heinevetter (Leiter Bad & Sauna), Matthias Friess (Leiter Umsetzung Mineralien-Strategie), Tobias Ohmke (Leiter Technik), Sybille Freund (Leiterin Personal und Administration), Michael Benvenuti (Leiter Kommunikation), Sanja Bodenmann (Leiterin Marketing) und Verwaltungsratspräsident Dr. Martin Meyer. (Bild: Michael Tagger)

Stölzle /  Brányik
Autor/in
Die Ostschweiz

«Die Ostschweiz» ist die grösste unabhängige Meinungsplattform der Kantone SG, TG, AR und AI mit monatlich über einer halben Million Leserinnen und Lesern. Die Publikation ging im April 2018 online und ist im Besitz der Ostschweizer Medien AG.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.