logo

Marie-Claude Chappuis

«Es ist etwas Subtiles, wie eine Chemie, die stimmig ist»

Am 27. Januar führen vier Stradivari-Musikerinnen Werke von Clara Schumann in der Linde Heiden auf. Die Mezzosopranistin Marie-Claude Chappuis erzählt, was sie an Clara Schumann fasziniert und welche Emotionen sie mit dem Werk verbindet.

Die Ostschweiz am 22. Januar 2023

Interview: Selina Widmer

Was verbindet Dich mit Clara Schumann?

Eine tiefe Bewunderung für die Künstlerin, die Frau, die Mutter.

Wie war Deine erste Begegnung mit ihr?

Es war in Zwickau als ich in noch Studentin war. Da hatte ich an einem Wettbewerb teilgenommen und ich besuchte das Haus der Schumanns. Das Museum hatte mich so sehr berührt, deshalb besuchte ich auch deren Haus in Leipzig. Es war, als ob ich Clara und Robert im Salon gesehen hätte, wo sie alle Musiker-Freunde eingeladen hatten und deren Werke beim Hauskonzert zum ersten Mal anhörten.

Was hat dich damals an Clara Schumann fasziniert?

Vielleicht, dass Clara Wieck, die grosse Pianistin, ihr Schicksal (mit vielen Opfern, als sie Frau von Robert Schumann geworden ist) so tief und grosszügig akzeptiert hat.

Was macht für Dich Clara Schumanns Werk aus?

Ich liebe die Sensibilität und die Schönheit ihrer Kompositionen! Ich finde, sie sind von einer gewissen Natürlichkeit und feiner Emotion, die mich an Volkslieder erinnert.

Hast Du ein Lieblingswerk?

Das Lied “Liebst Du um Schöheit”. Der Text von Rückert ist so rührend, und sie hat ihn mit so viel Zärtlichkeit vertont.

Was ist für dich besonders wichtig in Bezug auf das Zusammenspiel von Text und Klang?

Es ist etwas Subtiles, wie eine Chemie, die stimmig ist und die eine Selbstverständigkeit, eine Freiheit in der Interpretation erlaubt.

Was war das erste Lied von Clara Schumann, das du gesungen hast?

«Sie liebten sich beide» mit dem Text von Heine. Eine traurige Geschichte von unmöglicher Liebe mit einer Trennung. Die Musik bleibt zärtlich trotz Drama, was umso rührender ist.

Welche Emotionen verbindest du mit dem Singen der Lieder von Clara Schumann?

Die Stimme freut sich, weil die Lieder organisch und feinfühlig für die Stimme geschrieben sind. Clara Schumann hat sie sicher mitgesungen.

Was erhoffst Du Dir von der vertieften Beschäftigung mit dem Kammermusikwerk im Rahmen des StradivariFESTs „Klangwelle Schumann”?

Ich freue mich sehr auf dieses Zusammenmusizieren. Die Werke der Schumanns eröffnen eine unendliche Welt der Schönheit, der Sensibilität und der totalen Hingabe zur Kunst.

Konzert:

Verlosung:

Wir verlosen für das Konzert 2 x 2 Tickets. Schreiben Sie uns hierzu einfach bis zum 24. Januar eine Email mit dem Betreff «Schumann» an info@dieostschweiz.ch. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden persönlich benachrichtigt.

Wochenübersicht

Zeyer zur Zeit

Jahrmarkt der Eitelkeiten

am 20. Jan 2023
Bundesgerichtsurteil

Keine Single-Diskriminierung durch Serafe-Gebühr

am 22. Jan 2023
Politiker zur neusten «Berset-Affäre»

«Mein Vertrauen in Bundesrat Berset ist auf einen Tiefpunkt gefallen»

am 23. Jan 2023
Nationalratswahlen 2023

Wieso fehlt Karin Weigelt auf der Kandidaten-Liste?

am 21. Jan 2023
Investment views

Keine vorzeitige Entwarnung bei der Inflation

am 23. Jan 2023
Neues Projekt

Wer will das Landleben auf Zeit testen?

am 22. Jan 2023
Bewerbung für Grossanlass

Wird St.Gallen Austragungsort der Fussball-EM 2025 der Frauen?

am 20. Jan 2023
Ehemaliger Mitarbeiter St.Galler Kantonsrat

Das Parlament ist langweilig? Nicht für ihn

am 24. Jan 2023
Podcast mit Hanspeter Trütsch

Wer holt sich den Ständeratssitz? – Die Experten-Analyse

am 24. Jan 2023
DG: DG: Politik

Manipulierte Meinungsbildung

am 24. Jan 2023
Fit für die Zukunft

Ehemalige TRAXLER-Produktion heisst neu Innolana AG

am 24. Jan 2023
Nationalratswahlen

Bekannte Namen und eine Überraschung auf der Nationalratsliste GLP Thurgau

am 24. Jan 2023
Sports.Tech.Forum

Tech-Investments als Treiber im Sport

am 24. Jan 2023
Kanton St.Gallen

Wil West bleibt wichtigster Eckpfeiler des Agglomerationsprogramms Wil

am 24. Jan 2023
Umfrage

Glauben Sie Berset?

am 25. Jan 2023
Gastkommentar

Widerstand gegen den Fortschritt

am 26. Jan 2023
Sinken die Energiepreise weiter?

Dank grosser Anstrengungen zur etwas entspannteren Energielage

am 25. Jan 2023
Kandidatin der FDP

IHK empfiehlt Vincenz-Stauffacher für den Ständerat

am 26. Jan 2023
Stabsübergabe an neue Generation

Neues Co-Präsidium und zwölf Nominationen

am 26. Jan 2023
Unrechtmässig bezogene Subventionen zurückbezahlt

Aufsichtspflicht über Bus Ostschweiz AG erfüllt

am 26. Jan 2023
Meilenstein für die regionalen Verkehrslösung

Auch der Bundesrat sagt Ja zum Autobahnanschluss in Witen

am 25. Jan 2023
HEV sieht verpasste Chance

Wird St.Fiden zum Abstellgleis für Fernverkehrszüge?

am 26. Jan 2023
Stölzle /  Brányik
Autor/in
Die Ostschweiz

«Die Ostschweiz» ist die grösste unabhängige Meinungsplattform der Kantone SG, TG, AR und AI mit monatlich rund einer halben Million Leserinnen und Lesern. Die Publikation ging im April 2018 online und ist im Besitz der Ostschweizer Medien AG.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.