logo

«alphaberta» startet Crowdfunding-Aktion

Gemeinsam für mehr Vorbilder in der Ostschweiz

alphaberta ist die Ostschweizer Plattform für Referentinnen. Um das Projekt nach der Lancierung im März 2022 nachhaltig in der Öffentlichkeit verankern zu können, lanciert der Verein «Helvetia spricht» am 18. November eine 30-tägige Crowdfunding-Aktion auf wemakeit.com.

Die Ostschweiz am 18. November 2022

«Der gemeinsame Auftritt von über 60 Expertinnen auf alphaberta.ch – der Ostschweizer Plattform für Referentinnen – macht bewusst, über welches Potenzial an Expertinnenwissen die Ostschweiz verfügt. Diese Strahlkraft wirkt sich auch auf die Standortattraktivität der Ostschweiz aus», ist Kathrin Loppacher, Initiantin und Projektleiterin von alphaberta, überzeugt.

Die Lancierung im März 2022 zog ein grosses Medienecho nach sich und zahlreiche Referentinnen konnten seither vermittelt werden. «Doch die Aufmerksamkeitsspanne ist kurz: Um alphaberta wirklich nachhaltig etablieren zu können und die Frauen in der öffentlichen Wahrnehmung zu festigen, benötigen wir zusätzliche finanzielle Unterstützung für die Öffentlichkeits- und Marketingarbeit.»

Exklusive «Belohnungen» von Referentinnen

Der Verein «Helvetia spricht» setzt dabei auf die Crowdfunding-Plattform wemakeit. «Menschen unterstützen ein Projekt finanziell und als Gegenleistung erhalten sie, wenn die Kampagne erfolgreich ist, eine Belohnung», erklärt Michaela Silvestri, Präsidentin von «Helvetia spricht», das grobe Konzept. Für alphaberta haben über 30 Referentinnen Belohnungen zur Verfügung gestellt: vom Führungscoaching, einem Olivenöl-Testing für eine Gruppe, über einen Tag als Beifahrerin oder Beifahrer in einem Betonmischer bis zur Führung durch das Bundeshaus mit Nationalrätin Susanne Vincenz-Stauffacher.

«Viele Belohnungen sind nur einmalig wählbar, je früher die Unterstützung gemacht wird, desto grösser die Chance, dass die gewünschte Belohnung noch verfügbar ist», erklärt Kathrin Loppacher. Als Finanzierungsziel werden CHF 22‘222.– angestrebt. «Nur wenn der volle Betrag von Unterstützern gesprochen wird, erhalten wir ihn auch. Ganz nach dem Motto „alles oder nichts“.»

Öffentlichkeitsarbeit ist essenziell

Die (pro-)aktive Vermittlung der Referentinnen ein zentrales Erfolgselement für die Plattform. Mit dem Crowdfunding-Betrag können potenzielle Veranstalter:innen und Organisationen, die Rednerinnen benötigen, gezielt über verschiedene Kommunikationskanäle, persönliche Gespräche, Mailings und Berichterstattungen angegangen werden. Mit den geplanten Werbemassnahmen auf Social Media und in Printmedien kann die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit zusätzlich nachhaltig gestärkt werden.

Wochenübersicht

Fachbeitrag

Herausforderung Städteplanung: Zwischen Visionen und Pragmatismus

am 06. Dez 2022
Gastbeitrag

Olivenöl trifft auf Traditionelle Chinesische Medizin

am 05. Dez 2022
Zeyer zur Zeit

Der Zürcher Kosmos ist bankrott

am 07. Dez 2022
Bundesratswahlen

Verlagerung nach links

am 07. Dez 2022
Kommentar von Patrick Emmenegger

Ein «schiefer» Bundesrat

am 07. Dez 2022
Investment views

Was wollen uns die Zinsen sagen?

am 05. Dez 2022
Gastkommentar

Zur Erinnerung: Am Freitag spielte die Schweiz gegen Serbien

am 05. Dez 2022
Mumie der Schepenese

Das wäre auch sachlicher gegangen

am 05. Dez 2022
Zwischenetappensieg für Milo Rau

Eine Rückführung von Schepenese wird geprüft

am 07. Dez 2022
Podcast mit Ruben Schuler

Die Tonalität der SVP ist die falsche für mich

am 07. Dez 2022
alphaberta.ch

«Gegenfrage: In welchen Bereichen sollten sich Männer deutlich weniger in Szene setzen?»

am 07. Dez 2022
Arbeiten über Festtage

«Es herrscht eine aussergewöhnliche Stimmung»

am 06. Dez 2022
Ticketverlosung

«Druck erzeugt auch eine Dynamik»

am 06. Dez 2022
Von 50'000 auf 200'000

IHK vervierfacht Beteiligung an der Olma

am 05. Dez 2022
Die bisherige Marketingleiterin übernimmt

Fabienne Diez wird neue Centerleiterin der Shopping Arena

am 05. Dez 2022
Vereinbarkeit

«Der Prozess war mit einigem Aufwand, Hürden und vielen Gesprächen verbunden»

am 03. Dez 2022
Erst bei Volljährigkeit abstimmen

Thurgauer Regierungsrat lehnt Stimmrechtsalter 16 ab

am 08. Dez 2022
The Time of Our Singing

St.Galler Koproduktion gewinnt Opera Award als beste Uraufführung

am 07. Dez 2022
Wie erwartet

Saisonaler Anstieg der Stellensuchenden

am 07. Dez 2022
Gastkommentar

Tempo 30 – Kanton und Stadt St. Gallen auf Abwegen

am 08. Dez 2022
Gastkommentar

Weitere Explosion der Strompreise

am 08. Dez 2022
Zusammenarbeit

Ucan und Xhaka ziehen sich an

am 08. Dez 2022
Ruth Metzler-Arnold als Botschafterin

Gründung der Non-Profit-Organisation «A Million Dreams»

am 08. Dez 2022
Fiktive Rechnungen

Anklage wegen Steuerbetrugs

am 08. Dez 2022
Stölzle /  Brányik
Autor/in
Die Ostschweiz

«Die Ostschweiz» ist die grösste unabhängige Meinungsplattform der Kantone SG, TG, AR und AI mit monatlich rund einer halben Million Leserinnen und Lesern. Die Publikation ging im April 2018 online und ist im Besitz der Ostschweizer Medien AG.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.