logo

Florian Schneider von der Kapo St.Gallen

Gewalt gegen Polizisten – «Gewisse Bilder sind wirklich schockierend»

Polizistinnen und Polizisten werden derzeit heftig attackiert – und das nicht nur verbal. Zum Teil ist die Situation ausser Kontrolle geraten. Florian Schneider, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen, äussert sich im Interview zu den Vorfällen.

Marcel Baumgartner am 22. Juni 2020

Florian Schneider, Fernsehbilder von Personen, die Polizisten attackieren gehen derzeit um die Welt. Was geht in Ihnen vor, wenn Sie solche Aufnahmen sehen?

Gewisse Bilder sind wirklich schockierend. Für mich persönlich nicht nur weil es sich um Polizeiangehörige handelt, sondern weil ich mich ernsthaft frage wie man einem Menschen überhaupt so etwas antun kann. Das macht man einfach nicht. Es ist leider so, dass Gewalt gegen Polizeiangehörige vorkommt und der Respekt oder die Hemmschwelle abgenommen haben.

Es gibt nun anscheinend Gruppierungen, die die Rassismus-Debatte zum Anlass nehmen, zu randalieren und gewalttätig zu werden. Kann die Polizei aktuell überhaupt mit dem notwendigen Mass an Härte einschreiten?

Polizeiarbeit muss immer verhältnismässig erfolgen. Darin sind wir geschult. Der Hintergrund spielt dabei keine so grosse Rolle. Vielleicht wird im Moment noch viel mehr auf uns und unser Handeln geschaut oder unsere Arbeit angefeindet. Da hilft aber nur professionell zu bleiben, wie wir das immer tun. Wir haben unseren gesetzlichen Auftrag und den müssen wir jederzeit ausführen können.

Zuerst musste die Polizei die Corona-Massnahmen durchsetzen, jetzt steht sie im Fokus der Rassismus-Debatte. Ist der Druck für gewisse Polizistinnen und Polizisten inzwischen zu gross geworden? Wird ein besondere Betreuung erforderlich?

Für die Gesamtorganisation gesprochen: Nein. Sollten einzelne Mitarbeitende mit belastenden Situationen konfrontiert sein, sind Anlaufstellen geschaffen und die Betreuung sichergestellt.

Kam es in Ihrem Gebiet in den vergangenen Tagen oder Wochen schon zu Auseinandersetzungen, die klar auf die aktuelle Situation zurückzuführen sind?

Nein.

WERBUNG
Ostschweiz unterstützen

Florian Schneider

Florian Schneider, Mediensprecher der Kapo St.Gallen.

Stölzle /  Brányik
Autor/in
Marcel Baumgartner

Marcel Baumgartner (*1979) ist Co-Chefredaktor von «Die Ostschweiz» sowie Verlagsleiter der Ostschweizer Medien AG. Das Medienunternehmen hat seinen Sitz in St.Gallen.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.