logo

Neues Magazin

Gott, der Tod und die Welt in der neusten Printausgabe

Diese Woche trifft das neuste Magazin «Die Ostschweiz» bei den Abonnentinnen und Abonnenten ein. Hier erfahren Sie, welchen bunten Mix wir darin zusammengestellt haben.

Die Ostschweiz am 23. Juni 2022

Unter der Marke «Die Ostschweiz» erscheinen jährlich auch mindestens sechs Printpublikationen, die sich vertiefend mit allen Komponenten des Lebens und des unternehmerischen Wirkens in den Kantonen St.Gallen, Thurgau und beiden Appenzell auseinandersetzen.

Das Abo für CHF 69.-/Jahr (6 Ausgaben) kann via Shop oder per Mail an abo@dieostschweiz.ch bestellt werden.

Und das bietet Ihnen die aktuelle Printausgabe:

  • Bermontis: Eine Schnappsidee

  • Spezialitäten von behornten Kühen

  • Nochmals hochprozentig: Appenzeller Edelbrand AG

  • Was es mit den Flaudermomenten auf sich hat

  • Schönschrift von Karl Müller

  • Kleiner Happen für Zwischendurch: Pantli

  • Worte verstehen: Syntax Übersetzungen AG

  • Business-Lunch mit Ueli Manser

  • Fasswerk Hämmerle: Alles neu interpretiert

  • Die Forderung: «Kommunismus light»

  • Auf den Spuren der Blockchain

  • Wie nachhaltig sind Krypowährungen?

  • Nachhaltigkeit prägt den Immobilienmarkt

  • Walter Ernst über den Sinn von Qualen

  • «Geld beruhigt», sagt Banker Adrian Müller

  • Die Stadt Lichtensteig nimmt eine Vorreiterrolle ein

  • Nathanja Baumer. Ein Gespräch über Gott und die Welt.

  • Wenn letzte Wünsche wahr werden

  • Bestatter Peter Jenny und sein Familienunternehmen

  • Benno Jud und der Mord an seiner Schwester

  • Zeichen setzen: Künstlerin Lea Frei

  • Ausstellung: Weltreisen zwischen Tag & Traum

  • Hansjörg Hinrichs präsentiert einen Trick

  • Andreas Felder stellt die grosse Frage

  • Michael Steiner erklärt den Wohlstand

  • Auf zur Party mit Jennifer Rissi

  • Andy Givel über die Kunst der kleinen Schritte

  • Elif Floros verscheucht den Schweinehund

  • Die junge Ostschweiz über Traurigkeit, Lebensmittel und die Zukunft

  • Und zum Abschluss: Satire mit Ralph Weibel

Übrigens: «Die Ostschweiz» wird laufend noch vielfältiger.

Unter anderem hat unser Verlag kürzlich sein Geschäftsfeld erweitert und den Onlineshop «Buch Schweiz» mit einem Sortiment von rund zehn Millionen Produkten übernommen.

«Buch Schweiz» unter der Adresse www.buch-schweiz.ch wurde im Herbst 2020 lanciert. Initiant und bisheriger Betreiber war Jörg Caluori, der langjährige Geschäftsführer der traditionsreichen St.Galler Buchhandlung «Rösslitor». Sein Ziel war es, ein umfassendes Portal rund um Bücher aufzubauen.

Da Caluori inzwischen viel Zeit in seiner zweiten Heimat Südafrika verbringt, suchte er nach der erfolgreichen Startphase eine Nachfolgelösung. Diese hat er im Verlag Ostschweizer Medien AG gefunden.

Wir laden Sie gerne dazu ein, im umfassenden Sortiment zu schmökern. Sowohl im Printmagazin als auch online werden wir laufend über spannende Werke berichten und Aktionen anbieten.

Weiter werden wir nach den Sommerferien ein neues Format integrieren, «KMU-Insider». Mehrere Persönlichkeiten aus der Ostschweizer Wirtschaftsszene haben es sich zum Ziel gesetzt, der hiesigen KMU-Landschaft eine umfassende Plattform zu bieten – mit Experteninfos, Hintergrundberichten und Inputs, die Bewegung in bestimmte Bereiche bringen soll. «Die Ostschweiz» wird in diesem Zusammenhang künftig zum Schaufenster für die kleineren und mittleren Unternehmungen. Darüber hinaus werden wir das Gefäss mit Interviews, Porträts und Reportagen bereichern. Umfassende Infos zum neuen Format erhalten Sie von uns in Kürze auf dieostschweiz.ch und in unserem Printmagazin.

Möchten Sie vorgängig schon weitere Infos erhalten, interessieren Sie sich für eine Partnerschaft in diesem Bereich oder möchten Sie Ihr Unternehmen in diesem Umfeld präsentieren? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail mit Ihrem Anliegen an kmuinsider@dieostschweiz.ch.

WERBUNG
Laveba 03/2022

Stölzle /  Brányik
Autor/in
Die Ostschweiz

«Die Ostschweiz» ist die grösste unabhängige Meinungsplattform der Kantone SG, TG, AR und AI mit monatlich rund einer halben Million Leserinnen und Lesern. Die Publikation ging im April 2018 online und ist im Besitz der Ostschweizer Medien AG.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.