logo

Wahlempfehlung

IHK empfiehlt «Bürgerlich plus» für die St.Galler Regierung

Die Industrie- und Handelskammer St.Gallen -Appenzell (IHK) empfiehlt sieben Kandidierende für die Regierungswahlen im Kanton St.Gallen. Darunter sind die drei neuen Kandidaturen sowie alle Bisherigen - inklusive SP-Regierungsrat Fredy Fässler.

Stefan Millius am 21. Januar 2020

Überraschend ist die Wahlempfehlung der IHK nicht. Mit einer kleinen Ausnahme. Der Wirtschaftsverbund spricht sich zum einen für die drei neuen Kandidierenden aus dem bürgerlichen Lager aus, aber auch für alle Bisherigen - inklusive dem Sozialdemokraten Fredy Fässler. SP-Leute finden selten die Gnade der IHK, in diesem Fall sei aber «eine Wiederwahl Fässlers in die Kantonsregierung aufgrund seiner konstruktiven und kooperativen Art zu politisieren begrüssenswert», wie der Verband schreibt.

Die amtierenden Regierungsmitglieder, die wieder antreten, wurdem demnach aufgrund ihres Leistungsausweises beurteilt, die neu Kandidierenden wurden zu einem Hearing eingeladen. Allerdings nur die drei bürgerliche, SP-Kantonsrätin Laura Bucher und die Grüne Rahel Würmli blieben dabei aussen vor. Susanne Hartmann (CVP), Beat Tinner (FDP) und Michael Götte (SVP) wurden nach der Durchleuchtung durch den IHK-Vorstand zur Wahl empfohlen.

Im Fall von Michael Götte hätte alles andere erstaunt, er ist für die IHK tätig. Beat Tinner hat ebenfalls ein ausgeprägt IHK-freundliches Profil, jüngst liess er mit einem sehr deutliche Votum für tiefere Steuern aufhorchen. Und Susanne Hartmann ist aufgrund des restlichen Kandidatenfelds aus links-grün sicher ebenfalls noch am nächsten bei der Wirtschaft angesiedelt, auch wenn sie als Stadtpräsidentin das Thema bisher nicht besonders hochgehalten hat.

Als wichtigste Herausforderungen, die auf die neue Regierung warten, nennt die IHK die Spitalstrategie, die Berufsbildung, die Zukunft der Universität, die Mobilitätsstrategie und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

WERBUNG
Referendum Medien

Stölzle /  Brányik
Autor/in
Stefan Millius

Stefan Millius (*1972) ist Chefredaktor von «Die Ostschweiz».

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.