logo

Tod des Vaters

Leben, Tod und Geburt: Tanztheater «Ithir» vereint den Kreislauf des Lebens auf der Bühne und privat

Das Tanztheater Rigolo präsentiert mit «Ithir» (= Erde) ein tiefgründiges Stück über den Kreislauf des Lebens. Marula Eugster, Tänzerin und Choreografin, bringt das Werk nach dem Verlust ihres Vaters auf die Bühne – in ihr wächst neues Leben.

Die Ostschweiz am 26. Oktober 2023

Die Toggenburger Künstlerin Marula Eugster, Leiterin des renommierten Tanztheater Rigolo, hat gemeinsam mit ihrem Vater Mädir Eugster das beeindruckende Tanztheaterstück «Ithir» erschaffen. Im März dieses Jahres verstarb ihr Vater nach einem schweren Krankheitsverlauf im Alter von 68 Jahren. Die Zeit der Trauer und des Loslassens war eine Herausforderung für sie.

 Dennoch steht Marula nun mit erneuter Kraft auf der Bühne und trägt den Geist und das Erbe des Rigolo-Gründers weiter. Gleichzeitig erlebt sie den Zyklus des Lebens auf persönlicher und wunderbarer Ebene; sie ist schwanger. Die Geburt ihres Babys ist exakt auf den Geburtstag ihres verstorbenen Vaters berechnet.

Das Rigolo Tanztheater bringt «Ithir»nun nach Steckborn. Am 10. und 11. November steht das Ensemble im Phönix Theater zwei Abende auf der Bühne. Aufgrund der bereits fortgeschrittenen Schwangerschaft wird Marula von der Thurgauer Tänzerin Linda Heller grösstenteils ersetzt. Als Hommage an das Leben wird Marula auch mit ihrem Babybauch den ewigen Kreislauf des Lebens auf der Bühne zelebrieren, heisst es in einer Mitteilung.

Drei Tänzerinnen und ein Kontrabassist spielen, tanzen, performen ohne Scheu vor Tonerde in allen Konsistenzen, triefend nass bis hart wie Stein. Ein statisches Bühnenbild erwacht zum Leben, verschmilzt mit der Bewegung der Tänzerinnen und den archaischen Klängen der Musik und verändert sich zum grossen lehmigen Schauplatz. «Ithir» bringt auf eindrückliche Weise die Lebenszyklen zurück in unser Bewusstsein und die Erkenntnis: Wir Menschen sind Teil der Natur.

(Bild: PD)

Highlights

Gemeindefusionen Appenzell Ausserrhoden

Ausserrhoden nach der Abstimmung: Und jetzt, wie weiter nach dem Nein zu raschen Gemeindefusionen?

am 27. Nov 2023
Rücktritt

SVP-Nationalrat Michael Götte verlässt IHK St.Gallen-Appenzell - neu soll ein Beirat seine Rolle übernehmen

am 27. Nov 2023
Per Ende November

St.Galler Spitäler: Jetzt ist klar, wie viele Mitarbeitende in einer ersten Phase die Kündigung erhalten

am 24. Nov 2023
TV-Investorenshow

Hellwach vor den Löwen: Zwei St.Galler räumen ab

am 29. Nov 2023
INTERVIEW

Susanne Vincenz ist neue Präsidentin des Theaters St.Gallen: «Wir werden klare Kante für die Kultur zeigen und enges Verhältnis zum Publikum pflegen»

am 28. Nov 2023
Nach Ermittlungen gegen Alternativmediziner

Co-Präsidentin der Naturärztevereinigung Schweiz sagt: «Wenn ein solcher Fall passiert, werden häufig alle in einen Topf geworfen»

am 28. Nov 2023
St.Galler SVP sucht Nachfolger für Kölliker

Er legt den Fokus auf die Arbeit: Mike Egger möchte nicht St.Galler Regierungsrat werden

am 29. Nov 2023
Medien & Kommunikation

David Scarano wird neuer Leiter Kommunikation des Kantons Appenzell Ausserrhoden

am 29. Nov 2023
SP-Politiker stürzte auf dem Weg ins Büro

Gesundheitliche Gründe: Regierungsrat Fredy Fässler legt Amt per sofort nieder

am 29. Nov 2023
Bundesrat hat Konzession erteilt

Aufatmen im Casino St.Gallen: Betrieb kann auch nach 2024 weitergeführt werden

am 29. Nov 2023
Das sagen Ostschweizer Parlamentarier

Kritik an SP-Ticket: Schaffen es nur Durchschnittspolitiker in den Bundesrat?

am 30. Nov 2023
Vakanzen im St.Galler Regierungsrat

Der nächste SVP-Politiker nimmt sich aus dem Rennen: Auch Ivan Louis möchte nicht in die St.Galler Regierung

am 30. Nov 2023
Neuweiler, Mühlemann und Ricklin

Regierungsratswahlen Thurgau: Diese drei Kandidierenden wollen den zweiten SVP-Sitz verteidigen

am 30. Nov 2023
Überlastetes Gesundheitswesen

Die Zürcher machen es vor: Können wir von ihnen lernen, den Pflegenotstand zu bewältigen?

am 25. Nov 2023
Kommentar zur Abstimmung in Appenzell Ausserrhoden

Komplexe Zeiten rufen nach übersichtlichen Strukturen: Nach dem Lustprinzip fusionieren wird vieles verlangsamen

am 26. Nov 2023
Stölzle /  Brányik
Autor/in
Die Ostschweiz

«Die Ostschweiz» ist die grösste unabhängige Meinungsplattform der Kantone SG, TG, AR und AI mit monatlich rund einer halben Million Leserinnen und Lesern. Die Publikation ging im April 2018 online und ist im Besitz der Ostschweizer Medien AG.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.