logo

Nachfolge von Simon Büchel

Michael Dietrich wird RHEMA Messeleiter

Der Verwaltungsrat der Rheintal Messe und Event AG hat den 29-jährigen Marketingfachmann Michael Dietrich zum neuen Messeleiter der RHEMA ernannt. Er tritt am 1. Juni 2023 die Nachfolge von Simon Büchel an. Damit ist ein nahtloser Übergang und Wissenstransfer gewährleistet.

Ralph Dietsche am 22. November 2022

Am Freitag, 26. April 2024, wird Michael Dietrich «seine» erste RHEMA als Messeleiter eröffnen. Der in Eichberg aufgewachsene Marketingfachmann und Experte im Online-Marketing wurde vom Verwaltungsrat der Rheintal Messe und Event AG zum Nachfolger von Simon Büchel gewählt. Michael Dietrich gehört dem RHEMA Messeteam bereits seit 2020 als Projektleiter Marketing und Event an. Zuvor leitete er beim «St.Galler Tagblatt» das Leserangebot «AboPlus» und verantwortete in dieser Funktion auch die Messeauftritte der Tageszeitung. Seine kaufmännische Grundausbildung absolvierte der designierte Messeleiter bei der Zünd Systemtechnik AG in Alt- stätten.

Eigene Akzente setzen

Michael Dietrich hat sich zum Ziel gesetzt, die gut aufgestellte und beliebte Rheintaler Gewerbeschau mit ihren Tagungen und dem breiten Unterhaltungsprogramm der Zeit entsprechend weiterzuentwickeln und eigene Akzente zu setzen. Dies immer mit dem Fokus auf den Nutzen der Partner, Ausstellenden und Messebesuchenden.

«Die RHEMA wird eine Plattform für das Rheintaler Gewerbe bleiben. Am erfolgreichen Grundkonzept werden wir festhalten. Es gibt keinen Grund für einen Kurswechsel», sagt Michael Dietrich. Er freut sich über seine Wahl: «Die RHEMA war für mich immer das Highlight. Jetzt die Leitung übernehmen zu dürfen, erfüllt mich mit grossem Stolz.» In seiner neuen Aufgabe wird Michael Dietrich weiterhin von der Messe-Assistentin Catrina Sieber unterstützt. Zudem wird die Rheintal Messe und Event AG im Spätsommer 2023 zur Vervollständigung des Teams eine Stelle für eine Projektleiterin oder einen Projektleiter ausschreiben.

Ideale Nachfolgelösung

Der Verwaltungsrat der Rheintal Messe und Event AG freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit Michael Dietrich. «Dank seiner bisherigen Tätigkeit kennt er die RHEMA sehr gut und weiss, was auf ihn zukommt. Zudem konnte Michael Dietrich sein Können in den vergangenen zwei Jahren unter Beweis stellen sowie Partner und Ausstellende kennenlernen», sagt Ralph Dietsche, Sprecher des Verwaltungsrats der Rheintal Messe und Event AG.

Er gibt unumwunden zu: «Wir haben uns gewünscht, dass Michael Dietrich die Nachfolge von Simon Büchel antreten wird. Der Verwaltungsrat ist dankbar, dass er diese herausfordernde Aufgabe annimmt und das neue Gesicht der RHEMA wird.» In den nächsten Monaten wird der designierte Messeleiter vom heutigen Stelleninhaber Simon Büchel in seine neue Aufgabe eingearbeitet. Dank diesem Vorgehen kann ein reibungsloser Übergang gewährleistet werden.

Vielseitiger Praktiker

Michael Dietrich organisierte bereits in seiner Jugendzeit zusammen mit Freunden und Kollegen Festivals. Unter anderem gehörte er zum Gründerteam des «Moon and Beat»-Festivals in Eichberg, ist OK-Präsident des Eichberger Maskenballs und organisierte dieses Jahr das wohl grösste Klassentreffen der Dorfgeschichte von Eichberg.

Weiter ist Michael Dietrich aktiv im STV Eichberg, im FC Montlingen sowie im Regionalen Führungsstab Oberes Rheintal. Während der Corona-Zeit lancierte er eine eigene Modemarke und verwirklichte sich damit einen Jugendtraum. Er designte die Hemden selbst, übernahm den Vertrieb und das Marketing. «Dank dieser Erfahrung kenne ich die Anliegen und Herausforderungen von Kleinstunternehmen und konnte mein Marketingwissen 1:1 in der Praxis umsetzen», erklärt Michael Dietrich. Für ihn war allerdings von Anfang an klar, dass die Lancierung des Labels «Raridus» eine Freizeitbeschäftigung bleiben wird. Seinen Fokus legt er als Messeleiter auf die Organisation der RHEMA sowie als Geschäftsführer der Rheintal Messe und Event AG auf die Durchführung von Drittveranstaltungen auf der Allmend Rheintal.

Wochenübersicht

Fachbeitrag

Herausforderung Städteplanung: Zwischen Visionen und Pragmatismus

am 06. Dez 2022
Gastbeitrag

Olivenöl trifft auf Traditionelle Chinesische Medizin

am 05. Dez 2022
Zeyer zur Zeit

Der Zürcher Kosmos ist bankrott

am 07. Dez 2022
Bundesratswahlen

Verlagerung nach links

am 07. Dez 2022
Kommentar von Patrick Emmenegger

Ein «schiefer» Bundesrat

am 07. Dez 2022
Investment views

Was wollen uns die Zinsen sagen?

am 05. Dez 2022
Gastkommentar

Zur Erinnerung: Am Freitag spielte die Schweiz gegen Serbien

am 05. Dez 2022
Mumie der Schepenese

Das wäre auch sachlicher gegangen

am 05. Dez 2022
Zwischenetappensieg für Milo Rau

Eine Rückführung von Schepenese wird geprüft

am 07. Dez 2022
Podcast mit Ruben Schuler

Die Tonalität der SVP ist die falsche für mich

am 07. Dez 2022
alphaberta.ch

«Gegenfrage: In welchen Bereichen sollten sich Männer deutlich weniger in Szene setzen?»

am 07. Dez 2022
Arbeiten über Festtage

«Es herrscht eine aussergewöhnliche Stimmung»

am 06. Dez 2022
Ticketverlosung

«Druck erzeugt auch eine Dynamik»

am 06. Dez 2022
Von 50'000 auf 200'000

IHK vervierfacht Beteiligung an der Olma

am 05. Dez 2022
Die bisherige Marketingleiterin übernimmt

Fabienne Diez wird neue Centerleiterin der Shopping Arena

am 05. Dez 2022
Vereinbarkeit

«Der Prozess war mit einigem Aufwand, Hürden und vielen Gesprächen verbunden»

am 03. Dez 2022
Erst bei Volljährigkeit abstimmen

Thurgauer Regierungsrat lehnt Stimmrechtsalter 16 ab

am 08. Dez 2022
The Time of Our Singing

St.Galler Koproduktion gewinnt Opera Award als beste Uraufführung

am 07. Dez 2022
Wie erwartet

Saisonaler Anstieg der Stellensuchenden

am 07. Dez 2022
Gastkommentar

Tempo 30 – Kanton und Stadt St. Gallen auf Abwegen

am 08. Dez 2022
Gastkommentar

Weitere Explosion der Strompreise

am 08. Dez 2022
Zusammenarbeit

Ucan und Xhaka ziehen sich an

am 08. Dez 2022
Ruth Metzler-Arnold als Botschafterin

Gründung der Non-Profit-Organisation «A Million Dreams»

am 08. Dez 2022
Fiktive Rechnungen

Anklage wegen Steuerbetrugs

am 08. Dez 2022
Stölzle /  Brányik
Autor/in
Ralph Dietsche

Ralph Dietsche ist Geschäftsführer und Inhaber der Kommunikationsagentur radikom GmbH mit Sitz in Rüthi.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.