logo

Neu auf dem Areal Bach

Projekt «Hopp-la» fördert die Bewegung

Am 7. September 2021 startet ein neues Pilotprojekt im Osten der Stadt St. Gallen. Unter dem Motto «St. Gallen bewegt— Generationen in Bewegung» startet eine wöchentliche generationenübergreifende Bewegungsstunde an der frischen Luft.?

Die Ostschweiz am 30. August 2021

Jeden Dienstag trainieren ältere Personen gemeinsam mit Kindern auf spielerische Art Kraft und Gleichgewicht. Für ältere Menschen – mit oder ohne (Enkel-)Kinder – sowie Kinder ab 2 Jahren. Die Stunden können ohne Anmeldung besucht werden.

Bei der Bewegungsstunde auf dem Areal Bach wird trainiert, gehüpft, gelacht und balanciert – ein einmaliges Erlebnis für Jung und Alt. Die Bewegungsstunde hat nicht nur positive Effekte auf die körperliche Gesundheit, auch die physische Gesundheit wird gefördert durch den sozialen Austausch und durch neue Kontakte. Zusätzlich wird das Immunsystem durch Bewegung an der frischen Luft gestärkt.

Getragen wird dieses Programm von der Stiftung Hopp-la Generationen in Bewegung. Die Stiftung ist schweizweit tätig und hat sich zum Ziel gesetzt, intergenerative Bewegung und Begegnung zu fördern. Sie bildet in verschiedenen Lehrgängen entsprechende Kursleiterinnen zu Hoppla-Fit Expert*innen aus.

Nach Basel, Baar, Buchs und vielen anderen Städten ist auch die Stadt St.Gallen mit einem Pilotprojekt dabei. Eine breite Trägerschaft aus Pro Senectute, Altersheim Lindenhof, Kinderkrippe Fiorino und auch der Kanton St. Gallen unterstützen das Angebot.

WERBUNG
Bergbahnen Malbun

Stölzle /  Brányik
Autor/in
Die Ostschweiz

«Die Ostschweiz» ist die grösste unabhängige Meinungsplattform der Kantone SG, TG, AR und AI mit monatlich über einer halben Million Leserinnen und Lesern. Die Publikation ging im April 2018 online und ist im Besitz der Ostschweizer Medien AG.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.