logo

St.Gallen

«Shared Reading» in der Bibliothek Hauptpost

Am Donnertag, 5. August 2021, 19.00 Uhr, findet «Shared Reading – an Worten wachsen» zum ersten Mal vor Ort in der Bibliothek Hauptpost statt. Für die erste Durchführung hat es noch freie Plätze, bis Ende Jahr gibt es acht weitere Termine.

Die Ostschweiz am 30. Juli 2021

Diesen Frühling hat Judith Meier, Bibliothekarin und ausgebildete Shared-Reading-Facilitator, die etwas andere Lesegruppe für die Stadtbibliothek St.Gallen lanciert. Bis zu den Sommerferien trafen sich Teilnehmende unterschiedlichen Alters coronabedingt vorerst im virtuellen Raum. Das neue Angebot der Stadtbibliothek St.Gallen fand sofort Zuspruch. Judith Meier schickte den Teilnehmenden die Texte per Mail zu, mit der Bitte, sie nicht vorher zu lesen. «Shared Reading» basiert auf der Idee des gemeinsamen kreativen Lesens von Geschichten und Gedichten in einer Gruppe, die Worte auf sich wirken zu lassen und sich über das Gelesene sowie Gehörte auszutauschen. Dabei sind keine literarischen Vorkenntnisse nötig.

Judith Meier freut sich, «Shared Reading» ab dem 5. August 2021 regelmässig vor Ort in der Bibliothek Hauptpost anzubieten. Abwechslungsweise werden sie und Andrea Gerster die Leseleitung übernehmen. Bis Ende Jahr wird «Shared Reading» insgesamt an neun Abenden stattfinden. Da die Zahl der Teilnehmenden pro Abend auf zehn Personen beschränkt ist, wird eine Anmeldung über die Webseite www.bibliosg.ch bis jeweils am Vorabend der Veranstaltung empfohlen. Der Eintritt ist kostenlos.

WERBUNG
Ostschweiz unterstützen

Stölzle /  Brányik
Autor/in
Die Ostschweiz

«Die Ostschweiz» ist die grösste unabhängige Meinungsplattform der Kantone SG, TG, AR und AI mit monatlich über einer halben Million Leserinnen und Lesern. Die Publikation ging im April 2018 online und ist im Besitz der Ostschweizer Medien AG.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.