logo

Fotografisches Porträt

St.Gallen – eine faszinierende Stadt

Für sein neustes Werk, ein fotografisches Porträt der Stadt St.Gallen, hat der Fotograf und Gestalter Sandro Reichmuth die Besonderheiten, die Bauwerke, die Natur, das Leben und die Quartiere der Stadt St.Gallen aufmerksam beobachtet und festgehalten.

Die Ostschweiz am 16. September 2021

Zu jedem Motiv gibt es im 144 seitigen Bildband Texte in Deutsch und Englisch. Mit der Zweisprachigkeit wird St.Gallens Weltoffenheit, in Form von Touristen und internationaler Beziehungen, unterstrichen.

Die Gallusstadt hat eine reiche Geschichte in der das Kloster und später die Stickerei die wichtigsten Rollen spielen. Wer mit offenen Augen durch die Innenstadt spaziert, entdeckt viel von diesem schmuckvollen Erbe. Die Geschichte zeigt auch, dass St.Gallen sich in einem ständigen Wandel befindet. Das neue Buch hält für einen Moment die Zeit an. Entstanden ist ein sehr persönlicher Blick auf die Stadt zwischen Freudenberg und Rosenberg. Das Resultat, ein hochwertiger Bildband im Format 28 x 21 cm, wird mit einer geballten Ladung St.Gallen alle ansprechen, die sich mit der überschaubaren Metropole der Ostschweiz verbunden fühlen.

Alles aus der Nähe

Um für die Aufnahmen am neuen St.Galler Bildband möglichst vielfältige Stimmungen und Blickwinkel der Stadt einzufangen ist der in Speicher wohnhafte Fotograf oft mit seinem Fahrrad unterwegs gewesen. Die Kamera hatte er in der Satteltasche stets griffbereit. Als Typografischer Gestalter hat Reichmuth das Buch natürlich selber gestaltet. Kurze, informative Texte ergänzen die rund 60 abgebildeten Themen. Auch diese stammen vom Herausgeber selber. Das Texteschreiben bei seinem letzten Buch mit Kinderwagenwegen hat ihm die nötige Übung dafür gegeben.

Wie der Herausgeber selbst sind auch alle involvierten Dienstleister in der Region beheimatet. Produziert wurden die 1500 Exemplare bei der Ostschweiz Druck AG in Wittenbach. Das Lektorat und Korrektorat wurden von der Textwerkstatt in Kesswil ausgeführt, die Übersetzungen von 24translate aus St.Gallen. Sogar die im Buch eingesetzte Schrift Alena wurde von einem St.Galler, dem Schriftdesigner Roland Stieger, entworfen. Für Sandro Reichmuth und seine Firma faszinierend ist die Veröffentlichung des Bildbandes ein weiterer Meilenstein. Das finanzielle Risiko wurde dank Beiträgen von drei lokalen Stiftungen reduziert.

Zur Person: Ziemlich genau 10 Jahre ist es her, seit Sandro Reichmuth sein erstes Buch «sankt gallen – faszinierend anders» über die Stadt St.Gallen veröffentlicht hat. Mittlerweile hat er sich als Fotograf und Gestalter selbständig gemacht und vertreibt mit seiner Firma faszinierend gmbh zahlreiche Produkte wie Postkarten, Kalender oder Bücher. Ausserdem bietet er Dienstleistungen im Bereich Fotografie und Grafik an.

WERBUNG
Laveba 03/2022

Sandro Reichmuth

Ein Schnappschuss aus Sandro Reichmuths neustem Bildband «St.Gallen – eine faszinierende Stadt».(Bild:Sandro Reichmuth)

Stölzle /  Brányik
Autor/in
Die Ostschweiz

«Die Ostschweiz» ist die grösste unabhängige Meinungsplattform der Kantone SG, TG, AR und AI mit monatlich rund einer halben Million Leserinnen und Lesern. Die Publikation ging im April 2018 online und ist im Besitz der Ostschweizer Medien AG.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.