logo

Unterwegs

Tod in der Antarktis

Auch er überlebte nicht. Wie und unter welchen Umständen der Norweger Tommerm Hans Albert Gulliksen sein Leben verlor, ist unbekannt. Vielleicht erfror er. Möglicherweise ertrank er beim Walfang. Oder er starb an Erschöpfung oder durch einen Vulkanausbruch.

Hansjörg Hinrichs am 15. Dezember 2022

Sein Grab befindet sich auf der «Insel der Täuschung», auf Deception Island in der Antarktis – einem Vulkan, der seine ersten Entdecker mit seiner Silhouette offenbar täuschte. Seine weit aufgerissene Caldera – später «Whalers Bay» genannt – erweckte den Eindruck einer riesigen Bucht, umgeben von einem sanften, kaum vereisten Hügelzug. Sie wähnten sich auf einer sicheren Insel. Tatsächlich aber befanden sie sich auf einem vulkanischen Kochtopf, verschlossen mit einem dünnen Landschaftsdeckel aus kalter Lava, den Trümmern früherer Vulkanexplosionen.

Sicher ist, dass Hans Albert Gullisken, Angestellter der norwegischen Trankocherei Hvalfangerselskabet miterlebte, was damals in «Whalers Bay» abging: Industrielle Walverwertung. Ab 1912 bis 1931 wurden harpunierte Wale in grossen Mengen in die Bucht geschleppt und auf blutdurchtränkten Rampen zerlegt. Die abgelöste Speckschicht wurde in der Trankocherei zu Walöl verarbeitet und in mächtigen Tanks gelagert. Weil Holz fehlte, dienten Pinguine als Heizmaterial. Mit dampfbetriebenen Knochensägen wurde das Walskelett zerkleinert. Innereien wurden herausgelöst und zu Fischmehl, Gefrierfleisch und Pökel verwertet. Dürftige Behausung, schwere Zeiten schier endloser Dunkelheit und eisige Kälte setzten den Arbeitern zu. Ihr Fluchen und Leiden, das Zischen der Tranöfen und das Wimmern verendender Tiere dürften öfters im Heulen und Pfeifen gnadenloser Polarstürme untergegangen sein. Bekannt ist, dass der penetrante Gestank von Tod, Moder und Verwesung ständig über der ganzen Insel lag.

Verheerende Vulkanausbrüche führten im Laufe der Zeit zur Schliessung der Walfangstation. 1995 wurden ihre Überreste als «Historic Site an Monument No. 71» gemäss Antarktis-Vertrag unter Schutz gestellt.

Wochenübersicht

Zeyer zur Zeit

Jahrmarkt der Eitelkeiten

am 20. Jan 2023
Bundesgerichtsurteil

Keine Single-Diskriminierung durch Serafe-Gebühr

am 22. Jan 2023
Politiker zur neusten «Berset-Affäre»

«Mein Vertrauen in Bundesrat Berset ist auf einen Tiefpunkt gefallen»

am 23. Jan 2023
Nationalratswahlen 2023

Wieso fehlt Karin Weigelt auf der Kandidaten-Liste?

am 21. Jan 2023
Investment views

Keine vorzeitige Entwarnung bei der Inflation

am 23. Jan 2023
Neues Projekt

Wer will das Landleben auf Zeit testen?

am 22. Jan 2023
Bewerbung für Grossanlass

Wird St.Gallen Austragungsort der Fussball-EM 2025 der Frauen?

am 20. Jan 2023
Ehemaliger Mitarbeiter St.Galler Kantonsrat

Das Parlament ist langweilig? Nicht für ihn

am 24. Jan 2023
Podcast mit Hanspeter Trütsch

Wer holt sich den Ständeratssitz? – Die Experten-Analyse

am 24. Jan 2023
DG: DG: Politik

Manipulierte Meinungsbildung

am 24. Jan 2023
Fit für die Zukunft

Ehemalige TRAXLER-Produktion heisst neu Innolana AG

am 24. Jan 2023
Nationalratswahlen

Bekannte Namen und eine Überraschung auf der Nationalratsliste GLP Thurgau

am 24. Jan 2023
Sports.Tech.Forum

Tech-Investments als Treiber im Sport

am 24. Jan 2023
Kanton St.Gallen

Wil West bleibt wichtigster Eckpfeiler des Agglomerationsprogramms Wil

am 24. Jan 2023
Umfrage

Glauben Sie Berset?

am 25. Jan 2023
Gastkommentar

Widerstand gegen den Fortschritt

am 26. Jan 2023
Sinken die Energiepreise weiter?

Dank grosser Anstrengungen zur etwas entspannteren Energielage

am 25. Jan 2023
Kandidatin der FDP

IHK empfiehlt Vincenz-Stauffacher für den Ständerat

am 26. Jan 2023
Stabsübergabe an neue Generation

Neues Co-Präsidium und zwölf Nominationen

am 26. Jan 2023
Unrechtmässig bezogene Subventionen zurückbezahlt

Aufsichtspflicht über Bus Ostschweiz AG erfüllt

am 26. Jan 2023
Meilenstein für die regionalen Verkehrslösung

Auch der Bundesrat sagt Ja zum Autobahnanschluss in Witen

am 25. Jan 2023
HEV sieht verpasste Chance

Wird St.Fiden zum Abstellgleis für Fernverkehrszüge?

am 26. Jan 2023
Stölzle /  Brányik
Autor/in
Hansjörg Hinrichs

Der Südseespezialist Hansjörg Hinrichs bereist Ozeanien seit über 30 Jahren. 2017 erschien sein Bildband «Sehnsucht Südsee». Als Impulsreferent zeigt er auf was nicht nur Manager von Urvölkern lernen können. Seine Reisemanufaktur PACIFIC SOCIETY bietet exklusive Erlebnisreisen in die Südsee an.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.