logo

Neuer Roman - «Krakelüre»

Von Fälschern und Sammlern

Pünktlich zur Neueröffnung des Zürcher Kunsthauses hat der Rapperswiler Autor Eric Nolmans seinen neuen Roman - eine Mischung aus Fakten und Fiktion - veröffentlicht. Darin geht es um Van Gogh, Emil G. Bührle, Fälscherinnen und Kunstsammler.

Die Ostschweiz am 13. Oktober 2021

1948 wechselt ein Van Gogh für viel Geld den Besitzer. Dieses Gemälde ist eine Fälschung, doch das weiss der Käufer – der Schweizer Rüstungsindustrielle und Kunstsammler Emil G. Bührle (1890–1956) – nicht. Heute ist bekannt, dass es sich bei der Fälscherin um Judith Gérard gehandelt hat. Der Name eines zweiten Beteiligten, der das Bild nachträglich mit Blümchen angereichert hat, ist hingegen bis heute unbekannt geblieben.

Und genau dieser anonyme Fälscher wird nun zur Hauptfigur in Erik Nolmans’ neuem Roman, eine fiktive Gestalt, die Nolmans schon in jungen Jahren auf den späteren Käufer des Bildes treffen lässt. So liefert der Autor seine ganz eigene Skizzierung von Emil Bührle, der sich vom feinfühligen Kunststudenten zum Waffenlieferanten an die Nazis wandelte und bis heute sehr kontrovers beurteilt wird.

Der Roman bettet die Figuren des Fälschers und des Sammlers ein in ein Sittengemälde der Zeit von 1910 bis 1950, geprägt durch die Boheme, in der der Fälscher lebt, und die Welt der Industrie von Emil Bührle. Dabei erhebt Nolmans nicht den Anspruch, das Wirken von Bührle moralisch abschliessend zu bewerten. Ziel ist vielmehr, seine Ambivalenz möglichst greifbar darzustellen und verständlich zu machen, wie Bührle zwischen dem gewissenlosen Waffenlieferanten und dem leidenschaftlichen Kunstsammler hin und her pendelt. Als Gegenpol dient die Figur des Bohemiens Philippe Bertier, der einen ganz anderen Zugang zur Kunst hat – und doch gibt es einen Punkt in der Mitte, an dem sich die beiden so unterschiedlichen Typen treffen können.

Der Text ist angereichert mit vielen Fakten und realen Geschehnissen rund um Bührles Sammlertätigkeit, die Nolmans sauber recherchiert hat. So ist der Roman nicht zuletzt auch eine ideale Einstimmung auf die Eröffnung des Erweiterungsbaus des Zürcher Kunsthauses im Oktober 2021, in den die umfassende Sammlung E. G. Bührle einziehen wird.

«Krakelüre» (oder Craquelure) ist übrigens ein Fachbegriff aus der Malerei und bezeichnet die charakteristischen Haarrisse in der obersten Farbschicht, die bei der Bestimmung der Echtheit alter Gemälde eine wichtige Rolle spielen. Auch der Fälscher in Nolmans' Roman macht sich das Phänomen der Krakelüre auf gerissene Weise zunutze.

WERBUNG
Shopping Arena Ladestationen 2022

Krakelüre

Zum Autor:

Erik Nolmans ist 1961 in Amersfoort (Niederlande) geboren und in der Schweiz aufgewachsen. Der Wirtschaftshistoriker ist seit vielen Jahren als Journalist tätig, war USA-Korrespondent für das Nachrichtenmagazin Facts und ist heute stv. Chefredaktor des Wirtschaftsmagazins Bilanz. Er wohnt mit seiner Familie in Rapperswil-Jona.

«Krakelüre» ist bereits das fünfte Buch von Nolmans, nach den beiden Biografien über die Schweizer Topbanker Rainer E. Gut (2003) und Josef Ackermann (2006) sowie den beiden Romanen «Der Deal der drei Namen» (2016) und «Die vierzig Tage der Lagune» (2019), und sein erstes Buch im Antium Verlag.

**Buchvernissage am Samstag, 16. Oktober um 19.30 Uhr, im Open Door 67 auf dem Areal des Kunstzeughauses in Rapperswil-Jona. **

(mbo)

Talks

Video-Talk mit Ipek Demirtas

«Die Obsession des Gewinnens muss in einem Unternehmen spürbar sein»

am 12. Mai 2022
Video-Talk mit Marc Weber

Werden Rechtsfälle dereinst mit Algorithmen gelöst?

am 17. Mai 2022
Video-Talk mit Kurt von Suso

«Das kann ein Mann alleine gar nicht alles erlebt haben…»

am 10. Mai 2022
Video-Talk mit Martin Rutishauser

«Das ist eine riesige Kiste, ja»

am 05. Mai 2022
Video-Talk mit Eva Crottogini

«Jedes Kind sollte die Möglichkeit haben, sich auf diesem Wege auszudrücken»

am 04. Mai 2022
Video-Talk mit Sophia Sommer

Frau Sommers Trick, sich jünger oder älter zu machen

am 28. Apr 2022
Video-Talk mit Salomé Kora

«Es sind ja nur 12 Sekunden. Eigentlich müsste man gar nicht atmen»

am 21. Apr 2022
Video-Talk mit Marc Reinhardt

«Wer bist Du?» – «Ich bin Bryan Adams»

am 19. Mai 2022
Video-Talk mit Myriam Junod

«Immer mehr Menschen haben mentale Probleme»

am 14. Apr 2022
Video-Talk mit Marcel Baumer

«Ich habe meinen Bruder voll im Griff»

am 26. Apr 2022
Video-Talk mit Peter Roth

«Ein Klanghaus? Ich hatte ja keinen Plan!»

am 07. Apr 2022
Video-Talk mit Katharina Lehmann

«Wir exportieren das Ostschweizer Handwerk»

am 05. Apr 2022
Video-Talk mit Livia Fierz

«Zum Glück ist noch keine Kundin ein zweites Mal gekommen»

am 22. Mär 2022
Video-Talk mit Katrin Schatz

«Vielleicht ist es nur eine faule Ausrede, weil ich nichts weiss»

am 24. Mär 2022
Video-Talk mit Pablo Brägger

«Es war klar: Nach Tokio ist Schluss»

am 29. Mär 2022
Video-Talk

Geplant planlos: «Rexer & Millius» über Gott und die Welt

am 31. Mär 2022
Video-Talk mit Fabienne Kuratli-Suter

Ein Schicksalsschlag veränderte ihr Leben von heute auf morgen komplett

am 17. Mär 2022
Video-Talk mit Markus Bütler

Dieser Mann hat die Lakers von der grauen Maus zum hellen Stern geformt

am 15. Mär 2022
Video-Talk

Hier kommen die «alten weissen Männer»

am 10. Mär 2022
Video-Talk mit Max Lässer

«Es geht nicht um Sex. Es ist einfach scheisse allein im Bett»

am 08. Mär 2022
Video-Talk mit Luca Zimmermann

Rexer holt den «George Michael» aus diesem Manager

am 03. Mär 2022
Video-Talk mit Malin Altherr

Diese junge Frau ist ein Rohdiamant und wird es noch weit bringen

am 24. Feb 2022
Video-Talk mit Josip Sunic

Ein Studienabbrecher startet zum zweiten Mal durch

am 01. Mär 2022
Video-Talk mit Seraphine Benz

«Ein Model ist ein Kleiderständer»

am 22. Feb 2022
Video-Talk mit Hansruedi Felix

Rock’n’Roll trifft auf den christlichen Glauben

am 15. Feb 2022
Video-Talk «3x3»

EU, Verkehrskollaps und leere Büroflächen: Hier braucht es kreative Lösungen

am 17. Feb 2022
Video-Talk mit Sandra Graf

«Ich wusste, was das heisst. Aber ich wusste nicht, was auf mich zukommt.»

am 08. Feb 2022
Video-Talk mit Urs Neuhauser

Wo sich der Klimaschutz wirtschaftlich auszahlt

am 10. Feb 2022
Video-Talk mit Klaus Estermann

Wenn der Lauch zur Inspiration für den Song wird

am 03. Feb 2022
Video-Talk mit Roland Stieger

«Vielleicht ist St.Gallen die Insel, die es nicht gibt»

am 01. Feb 2022
Video-Talk mit Michèle Mégroz

Wohin entwickelt sich die gesamte IT-Welt?

am 28. Jan 2022
Video-Talk mit Stefan Bissegger

Dieser Thurgauer Radprofi will ganz an die Spitze – Ein Gespräch über Hoffnungen und Niederlagen

am 25. Jan 2022
Video-Talk zur Medienförderung

«Es werden Produkte subventioniert, die nicht auf eigenen Füssen stehen können»

am 21. Jan 2022
Video-Talk mit Barbara Bernhard

«Bist Du eine Hexe?»

am 20. Jan 2022
Gölä und Dänu Wisler

So haben Sie «Uf u dervo» garantiert noch nie gehört

am 29. Okt 2021
Video-Talk mit Gunnar Kaiser

«Man hat den Medien eingeredet, sie seien das Bollwerk gegen das Böse»

am 07. Sep 2021
Video-Talk mit Hugo Portmann

Ausbrecherkönig Hugo Portmann: 35 Jahre hinter Gittern

am 19. Dez 2020
Video-Talk mit Marco Rima

«Meine Karriere ist mir völlig egal»

am 16. Dez 2020
Stölzle /  Brányik
Autor/in
Die Ostschweiz

«Die Ostschweiz» ist die grösste unabhängige Meinungsplattform der Kantone SG, TG, AR und AI mit monatlich rund einer halben Million Leserinnen und Lesern. Die Publikation ging im April 2018 online und ist im Besitz der Ostschweizer Medien AG.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.