logo

Verein Locorama

Werner Fritschi wird neuer Präsident

Mit Werner Fritschi schlägt der Vorstand des Vereins Locorama seinen Mitgliedern einen erfahrenen und gut vernetzten Thurgauer Verkehrs- und Marketingprofi als neuen Präsidenten vor.

Die Ostschweiz am 12. Februar 2021

Diese Lösung konnte dank der guten Zusammenarbeit zwischen Vereinsvorstand und Stiftung gefunden werden. Die Freude bei Mitgliedern, Stiftungsrat und Partnern ist gross. Im Laufe des Sommers soll die Zukunft des locorama gemeinsam mit allen Beteiligten geplant werden.

Die Eisenbahn Erlebniswelt locoroma in Romanshorn bietet Dach für viele historische Fahrzeuge von diversen Vereinen und Gruppierungen. Im Sommer ist sie ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt. Die Stiftung Historisches Bahnhof-Ensemble kümmert sich um den Erhalt dieses bedeutenden und unter eidgenössischem Schutz stehenden Bahn-Kulturgutes. Der Verein Locorama ist verantwortlich für den Ablauf vor Ort, die Koordination mit den fahrenden Vereinen und betreibt die Eisenbahn Erlebniswelt. Er ist auch Ansprechpartnerin für Events aller Art in der historischen Lokremise.

Gemeinsame Präsidiumssuche

Nach dem Rücktritt des langjährigen Gründungspräsidenten des Vereins, Adolf Müller, blieb die Position vorerst vakant. Vereinsvorstand und Stiftungsrat machten sich gemeinsam auf die Suche einer nachhaltigen Lösung für das Präsidium. Die beste Lösung zu finden stand dabei gegenüber vorschnellen Entscheiden im Vordergrund. Zwischenzeitlich bewältigte der Vorstand als Team kollektiv die Aufgaben des Präsidiums in vorbildlicher Weise und führte die Erlebniswelt unterstützt durch die Stiftung auch durch Coronabedingt anspruchsvolle Zeiten.

Erfahrener Tourismus, Verkehrs- und Marketingprofi als Präsident

Mit Werner Fritschi wird im März 2021 den Mitgliedern des Vereins Locorama nun ein neuer Präsident vorgeschlagen. Werner Fritschi arbeitet seit 47 Jahren bei der Bahn, zuerst bei den SBB an verschiedenen Orten und seit 2002 bei der Regionalbahn Thurbo. Er ist dort Leiter Markt und Mitglied der Geschäftsleitung. In seiner Funktion als Präsident von Thurgau Tourismus und erster Vorsitzen-der des Verbandes der Tourismuswirtschaft Bodensee e.V. ist er im Tourismusumfeld am internationalen Bodensee gut vernetzt. «Es ist eine spannende wie anspruchsvolle Aufgabe», freut sich Werner Fritschi.

«Das locorama hat viel Potential und gehört als Zeitzeugin der industriellen Entwicklung der Schweiz zum kulturellen Erbe des Kantons Thurgau.» sagt der designierte Präsident, der auch die Zusammenarbeit mit lokalen und regionalen Partnern aktiv angehen will.

Freude beim Verein und Stiftung

Der Präsident des Stiftungsrates David H. Bon, ist glücklich, dass die Stelle des Vereins-Präsidenten wieder besetzt werden kann und meint dazu: «Es war richtig, sich bei der Präsidiumssuche Zeit zu lassen. Mit Werner Fritschi haben wir die ideale Lösung, der Stiftungsrat freut sich sehr für den Verein und auf die Zusammenarbeit mit Werner Fritschi.» Nach seiner Wahl durch die Generalversammlung des Vereins soll Werner Fritschi auch Einsitz im Stiftungsrat nehmen.

Im Namen aller Engagierten dankt David H. Bon auch Gallus Hengartner, der seit April 2020 als Vizepräsident des Vereins diesen interimistisch erfolgreich geleitet hat. Gallus Hengartner zeigt sich erleichtert, dass mit Werner Fritschi das Team wieder vollständig besetzt ist, denn es gibt viel zu tun. «Werner wird uns mit seiner Erfahrung im Marketing und Verkauf und seinem breiten Netzwerk ideal ergänzen. Erste Gespräche haben schon stattgefunden. Alle freuen sich darauf, den neuen Kollegen bald offiziell im Gremium und Betrieb begrüssen zu können.» Dem Stiftungsrat dankt er für seine aktive Unterstützung, dass eine so tolle Lösung gefunden werden konnte.

Die Zukunft gemeinsam gestalten

Das Trio glaubt an das Potential des Locorama und will zusammen mit den weiteren Mitgliedern des Stiftungsrates und des Vereinsvorstandes im Frühjahr und Sommer zusammensitzen und Pläne schmieden, wie die Erlebniswelt weiterentwickelt werden kann. Dazu sollen selbstverständlich auch Partnerorganisationen und besonders die Mitglieder des Vereins Locorama eingebunden werden. «Diesen gebührt der grösste Dank», sagt Stiftungsratspräsident David H. Bon. «Ohne den unermüdlichen Einsatz und Durchhaltewillen aller freiwilligen Helferinnen und Helfer gäbe es das Locorama nicht.» Die ordentliche Generalversammlung des Vereins mit den Wahlgeschäften ist auf Ende März geplant.

Der Saisonstart für die öffentlichen Besichtigungen ist, sofern der Bund dies erlaubt, für den 2. Mai 2021 vorgesehen.

Stölzle /  Brányik
Autor/in
Die Ostschweiz

Die neue Publikation für die Kantone SG, TG, AR und AI ging Ende April 2018 online. Sie vermittelt Stimmungen und Meinungen aus der Region.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.