logo

Atemschutzmasken

Die Schweiz soll von Flawil aus vom Ausland unabhängig werden

Der Bund will zusammen mit dem Kanton Zürich künftig auf eigenen Maschinen Schutzmasken produzieren. Bisher war die Schweiz auf Produkte aus China und anderen Ländern abhängig. Zwei Maschinen werden dazu angeschafft. Stehen werden sie in Flawil.

Stefan Millius am 26. März 2020

Die Schweiz wird zum Produzenten von Schutzmasken. Die Coronakrise hat gezeigt, dass solche Masken schlagartig an Bedeutung gewinnen können. Bisher mussten sie aber aus dem Ausland bezogen werden, allen voran China. Wenn plötzlich der ganze Globus Bedarf hat, kann es zu Engpässen kommen. Diese Abhängigkeit soll ein Ende finden dank zwei Produktionsmaschinen, die der Bund zusammen mit dem Kanton Zürich anschafft. Kostenpunkt insgesamt: Nicht einmal 100'000 Franken.

Im Fokus stehen Atemschutzmasken der Schutzklasse 2, die für medizinische Zwecke gedacht sind, also von Ärzten, Pflegern und anderem Personal aus dem Gesundheitswesen benutzt werden.

Den Anstoss gegeben hat laut einem Bericht von Radio SRF Wirtschaftsminister Guy Parmelin. Danach muss es schnell gegangen sein. Warum gerade der Kanton Zürich als Partner für die Anschaffung ausgesucht wurde - und wieso überhaupt ein Partner nötig war angesichts der geringen Investition - bleibt dabei allerdings unklar. Zumal es derzeit so aussieht, als wäre es in erster Linie eine Zürcher Angelegenheit. Gegenüber SRF heisst es, der Kanton Zürich «sei selbstverständlich bereit, auch die anderen Kantone mit Schutzmasken zu versorgen, wenn Bedarf bestehe.»

Die Maskenproduktionsmaschinen sollen vollautomatisch funktionieren. Ausspucken werden sie bis 64'000 Masken täglich. Geliefert werden sie offenbar bereits in den nächsten Tagen, im April geht die Produktion der eigenen Schutzmasken los.

Stehen werden die Maschinen in der Ostschweiz, und zwar in Flawil, wie der Bund und die Zürcher Gesundheitsdirektorin bekanntgeben. Das kann eigentlich nur bedeuten, dass die Produktion bei der Flawa Consumer GmbH erfolgt, die für solche Produkte die Kompetenz hat. Die Bestätigung des Unternehmens auf die Anfrage von «Die Ostschweiz» steht noch aus.

Die Flawa hatte bereits vor einigen Tagen angekündigt, selbst die Produktion von Atemschutzmasken für die breite Bevölkerung - also nicht für medizinische Zwecke - aufzunehmen, um den Ansturm auf die wertigeren Masken zu reduzieren; wir haben berichtet.

Highlights

Idee aus Paris

Von «Schnapsidee» bis «sinnvoller Schritt»: Was Ostschweizer Politiker von den SUV-Strafzöllen in Paris halten

am 19. Feb 2024
Clownnasen und entstellte Gesichter

Alle Wahlen wieder: Die Zerstörungswut bei Wahlplakaten in der Ostschweiz greift um sich

am 17. Feb 2024
Kantons- und Regierungsratswahlen vom 3. März

St.Gallen wählt: Das sind die Ziele der grössten Parteien im Kantonsrat - und ihre grössten Baustellen

am 22. Feb 2024
Neun Millionen fehlen noch

Zur Eröffnung der neuen Olma-Halle: Welche Herausforderungen auf CEO Christine Bolt warten

am 21. Feb 2024
Strafprozess gegen Ex-Raiffeisen-Chef

Fall Pierin Vincenz: «Das ist ein wegweisender Entscheid»

am 23. Feb 2024
Schweizer Medien

Der Tagi probt den Aufstand gegen die eigenen Leser

am 22. Feb 2024
INTERVIEW

Der St.Galler Skirennfahrer Ralph Weber über seinen Rücktritt: «Die Tränen flossen auf den letzten 300 Metern»

am 21. Feb 2024
Podcast-Gespräch mit der FDP-Politikerin

Lisa Vincenz über ihre politischen Ambitionen und Vorurteile: «Ich bin nicht einfach nur die Tochter von …»

am 20. Feb 2024
Gastkommentar

Ökodiktatur Windoffensive: Blowin’ in the Wind

am 20. Feb 2024
Der «Mensch Munti»

Philipp Muntwiler - vom Spieler zum Trainer: «Es ist toll, am Morgen ohne Schmerzen aufstehen zu können»

am 20. Feb 2024
Die Welt aus der Sicht von Reena und Marta

Skifahren: Das teure Hobby, das wir lieben und hassen

am 18. Feb 2024
Gastkommentar

«Soll sich die Schweiz an die Krisen-EU anbinden?»

am 17. Feb 2024
Glosse zum Freitag

Waldmeyer interviewt Greta. Oder: das verfahrene Energiekonzept

am 23. Feb 2024
Gastkommentar

13. AHV: «Wollen wir nach der Friedens- auch noch die Wohlstandsdividende verjubeln?»

am 19. Feb 2024
Kantonale Wahlen St.Gallen vom 3. März

So wählen Sie die St.Galler Volksvertreterinnen und -vertreter für Regierung und Kantonsrat - einfach erklärt in drei Videos

am 22. Feb 2024
Stölzle /  Brányik
Autor/in
Stefan Millius

Stefan Millius (*1972) ist freischaffender Journalist.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.