logo

St.Georg geht an Berit Klinik

Ein kleiner «Ersatz» fürs Spital Rorschach

Die Berit Klinik AG kauft die Privatklinik St.Georg in Goldach. Dort will sie medizinische Leistungen anbieten.

Die Ostschweiz am 25. September 2020

Die Berit Klinik AG (Berit) ist der grösste Anbieter der Ostschweiz im Fachgebiet Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie und betreibt an ihren Standorten in Speicher, Niederteufen und Arbon als renommierte Klinikgruppe die Bereiche Orthopädie, Wirbelsäulenchirurgie und Rehabilitation.

Die seit bald zwei Jahren trotz top moderner Ausstattung leerstehende ehemalige Goldacher Klinik St.Georg, die über Monate hinweg zum Verkauf stand, biete eine attraktive medizinische Infrastruktur, heisst es in einer Mitteilung. Die Berit beabsichtigt als Käuferin die Wiedereröffnung dieser Klinik als medizinisches Zentrum zur Erbringung ambulanter und stationärer Dienstleistungen. In der Region entstehen so neue attraktive Arbeitsplätze im Gesundheitssektor sowie volkswirtschaftliche Vorteile und neue Steuereinnahmen.

Die Standortgemeinde Goldach ist an der Ansiedlung der Berit sehr interessiert. «Sie unterstützt die Wiedereröffnung der Klinik deshalb ideell und erwartet wertvolle medizinische und volkswirtschaftliche Vorteile für die Region und den Kanton», heisst es weiter.

Der Kauf der Klinik St.Georg durch die Berit wird am 25. September 2020 grundbuchamtlich beurkundet. Die Berit bereitet die Wiederöffnung nun Schritt für Schritt und im Dialog mit dem Kanton und Vertretern der Region vor. Die Wiederaufnahme erster medizinischer Tätigkeiten wird Anfangs 2021 erfolgen. Weitere Informationen zum Stand der Vorbereitungen folgen zu gegebener Zeit.

WERBUNG
Ostschweiz unterstützen

Stölzle /  Brányik
Autor/in
Die Ostschweiz

«Die Ostschweiz» ist die grösste unabhängige Meinungsplattform der Kantone SG, TG, AR und AI mit monatlich über einer halben Million Leserinnen und Lesern. Die Publikation ging im April 2018 online und ist im Besitz der Ostschweizer Medien AG.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.