logo

Sichtweise

Ostschweizer Marken haben viel Potenzial

Neues ist nicht immer gut. Und ein marktschreierischer Auftritt bedeutet noch lange nicht, dass man vom Markt akzeptiert wird. Wie kann sich die Region Ostschweiz besser positionieren?

Ralf Kostgeld am 27. April 2019

Fragen Sie einen Fremden einmal nach bekannten Ostschweizer Produkten. Die Chance ist gross, die Olma-Bratwurst als Antwort zu erhalten. Oder Stickereien, ein vermeintliches Relikt aus vergangenen Zeiten.

Doch gerade aus der Hochblüte der Stickerei-Industrie findet sich ein gutes Beispiel, wie ein Unternehmen Tradition und Innovation hervorragend verbunden und weiterentwickelt hat. Die Produkte von Akris sind gefragter denn je – en vogue auf den Laufstegen der bedeutendsten Modemetropolen der Welt. Ähnlich verhält es sich mit anderen traditionellen Branchen. Die Weishaupt Schreinerei produziert im Appenzellischen, liefert jedoch an die Swiss Deluxe Hotels und einen exklusiven Kundenkreis bis nach Dubai. Beiden Unternehmen gemeinsam ist der innovative Umgang mit traditionellem Handwerk.

Bodenständigkeit als Markenkern

In der Ostschweiz gibt es viele kleinere und grössere Unternehmen, deren Qualitäten das Bodenständige, das Währschafte sowie pragmatisches Denken und Handeln sind. Und nicht wenige davon entwickeln aus diesen Werten heraus Neues, Hochwertiges, Innovatives. Diese Tugenden gilt es aber auch nach aussen hin zu vermitteln, nach dem Motto: Tu Gutes und sprich darüber.

Denn gerade in diesen Werten steckt ein immenses Potenzial. Nicht allein wegen der Qualität der Produkte. Hochwertige, innovative Marken und Produkte sind ganz besonders auf kreative Werbeformen und einen starken Impact angewiesen, um bei ihren Zielgruppen Bekanntheit und Preisrechtfertigung herzustellen. Auch wenn nicht jedes Unternehmen wie zum Beispiel Red Bull 50 Prozent des Gewinns in Marketing-Massnahmen zu investieren braucht, Tatsache ist: Wird eine Marke nicht gesehen und nicht positiv wahrgenommen, wird sie in der Regel weniger gekauft. Der Erfolg bleibt dem Zufall überlassen.

Doch zur Zurückhaltung gibt es keinen Anlass – im Gegenteil. Der Weg zu einer stärkeren Marktposition ist frei für jene, die sich auf die eigenen Stärken besinnen. Und davon gibt es viele. Für die Ostschweizer Unternehmen bedeutet das: Werde der du bist – und sage es der Welt.

Zelebrieren Sie Bewährtes

Neues ist nicht immer gut. Und ein marktschreierischer Auftritt bedeutet noch lange nicht, dass man vom Markt akzeptiert wird. Gerade bei der Vermittlung von Werten wie Tradition, Bodenständigkeit und Verlässlichkeit, wie sie vielen Ostschweizer Unternehmen eigen sind, ist die Markenpflege ein subtiler Prozess. Es geht darum, den «springenden Punkt» zu finden, die Seele der Marke zu erkennen und zeitgemäss weiterzuentwickeln. Es geht darum, diesen Punkt in eine klare Botschaft zu verpacken und auf überzeugende, frische und überraschende Art umzusetzen.

Und es geht darum, eine wirksame Strategie zu entwickeln sowie den richtigen crossmedialen Kommunikationsmix zu wählen. Denn nur so ist gewährleistet, dass jeder einzelne Werbefranken optimal eingesetzt ist, der Auftritt nicht nur vorübergehend wirkt, sondern die Marke mittel- und langfristig unwiderstehlich gemacht wird.

Die Erfahrung zeigt, dass sich dieser Prozess lohnt. Am Ende steht die Gewissheit, dass die eigene Marke und damit das Unternehmen auf einem gesunden Fundament steht, welches auch gegen die zunehmende Konkurrenz aus dem In- und Ausland Bestand hat. Und je mehr starke Ostschweizer Marken am Markt sind, desto stärker ist die Marke Ostschweiz.

WERBUNG
Shopping Arena Ladestationen 2022

Talks

Video-Talk mit Ipek Demirtas

«Die Obsession des Gewinnens muss in einem Unternehmen spürbar sein»

am 12. Mai 2022
Video-Talk mit Marc Weber

Werden Rechtsfälle dereinst mit Algorithmen gelöst?

am 17. Mai 2022
Video-Talk mit Kurt von Suso

«Das kann ein Mann alleine gar nicht alles erlebt haben…»

am 10. Mai 2022
Video-Talk mit Martin Rutishauser

«Das ist eine riesige Kiste, ja»

am 05. Mai 2022
Video-Talk mit Eva Crottogini

«Jedes Kind sollte die Möglichkeit haben, sich auf diesem Wege auszudrücken»

am 04. Mai 2022
Video-Talk mit Sophia Sommer

Frau Sommers Trick, sich jünger oder älter zu machen

am 28. Apr 2022
Video-Talk mit Salomé Kora

«Es sind ja nur 12 Sekunden. Eigentlich müsste man gar nicht atmen»

am 21. Apr 2022
Video-Talk mit Marc Reinhardt

«Wer bist Du?» – «Ich bin Bryan Adams»

am 19. Mai 2022
Video-Talk mit Myriam Junod

«Immer mehr Menschen haben mentale Probleme»

am 14. Apr 2022
Video-Talk mit Marcel Baumer

«Ich habe meinen Bruder voll im Griff»

am 26. Apr 2022
Video-Talk mit Peter Roth

«Ein Klanghaus? Ich hatte ja keinen Plan!»

am 07. Apr 2022
Video-Talk mit Katharina Lehmann

«Wir exportieren das Ostschweizer Handwerk»

am 05. Apr 2022
Video-Talk mit Livia Fierz

«Zum Glück ist noch keine Kundin ein zweites Mal gekommen»

am 22. Mär 2022
Video-Talk mit Katrin Schatz

«Vielleicht ist es nur eine faule Ausrede, weil ich nichts weiss»

am 24. Mär 2022
Video-Talk mit Pablo Brägger

«Es war klar: Nach Tokio ist Schluss»

am 29. Mär 2022
Video-Talk

Geplant planlos: «Rexer & Millius» über Gott und die Welt

am 31. Mär 2022
Video-Talk mit Fabienne Kuratli-Suter

Ein Schicksalsschlag veränderte ihr Leben von heute auf morgen komplett

am 17. Mär 2022
Video-Talk mit Markus Bütler

Dieser Mann hat die Lakers von der grauen Maus zum hellen Stern geformt

am 15. Mär 2022
Video-Talk

Hier kommen die «alten weissen Männer»

am 10. Mär 2022
Video-Talk mit Max Lässer

«Es geht nicht um Sex. Es ist einfach scheisse allein im Bett»

am 08. Mär 2022
Video-Talk mit Luca Zimmermann

Rexer holt den «George Michael» aus diesem Manager

am 03. Mär 2022
Video-Talk mit Malin Altherr

Diese junge Frau ist ein Rohdiamant und wird es noch weit bringen

am 24. Feb 2022
Video-Talk mit Josip Sunic

Ein Studienabbrecher startet zum zweiten Mal durch

am 01. Mär 2022
Video-Talk mit Seraphine Benz

«Ein Model ist ein Kleiderständer»

am 22. Feb 2022
Video-Talk mit Hansruedi Felix

Rock’n’Roll trifft auf den christlichen Glauben

am 15. Feb 2022
Video-Talk «3x3»

EU, Verkehrskollaps und leere Büroflächen: Hier braucht es kreative Lösungen

am 17. Feb 2022
Video-Talk mit Sandra Graf

«Ich wusste, was das heisst. Aber ich wusste nicht, was auf mich zukommt.»

am 08. Feb 2022
Video-Talk mit Urs Neuhauser

Wo sich der Klimaschutz wirtschaftlich auszahlt

am 10. Feb 2022
Video-Talk mit Klaus Estermann

Wenn der Lauch zur Inspiration für den Song wird

am 03. Feb 2022
Video-Talk mit Roland Stieger

«Vielleicht ist St.Gallen die Insel, die es nicht gibt»

am 01. Feb 2022
Video-Talk mit Michèle Mégroz

Wohin entwickelt sich die gesamte IT-Welt?

am 28. Jan 2022
Video-Talk mit Stefan Bissegger

Dieser Thurgauer Radprofi will ganz an die Spitze – Ein Gespräch über Hoffnungen und Niederlagen

am 25. Jan 2022
Video-Talk zur Medienförderung

«Es werden Produkte subventioniert, die nicht auf eigenen Füssen stehen können»

am 21. Jan 2022
Video-Talk mit Barbara Bernhard

«Bist Du eine Hexe?»

am 20. Jan 2022
Gölä und Dänu Wisler

So haben Sie «Uf u dervo» garantiert noch nie gehört

am 29. Okt 2021
Video-Talk mit Gunnar Kaiser

«Man hat den Medien eingeredet, sie seien das Bollwerk gegen das Böse»

am 07. Sep 2021
Video-Talk mit Hugo Portmann

Ausbrecherkönig Hugo Portmann: 35 Jahre hinter Gittern

am 19. Dez 2020
Video-Talk mit Marco Rima

«Meine Karriere ist mir völlig egal»

am 16. Dez 2020
Stölzle /  Brányik
Autor/in
Ralf Kostgeld

Ralf Kostgeld hat über 190 nationale und internationale Kreativ-Awards und mehrere Effie (Effizienz in der Marktkommunikation/messbare Marktleistungen) der bedeutendsten Festivals gewonnen. Er ist gebürtiger St.Galler.

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.