logo

Grill-Oasen (10)

Für gesellige Griller

Der Chapfensee in Mels bietet ideales Terrain für einen gemütlichen Spaziergang rund um den See. Und fürs Grillieren gibt’s gleich mehrere Grillplätze.

Martina Signer am 25. Juli 2019

Vor allem im Sommer wenn die Grillsaison ihren Höhepunkt erreicht, schwärmen viele Leute an den Chapfensee. Man muss am späteren Nachmittag bereits einen geeigneten Platz suchen, denn am Abend sind die schönsten Grillplätze schon besetzt.

Der kleine und überschaubare See liegt auf 1.030 Meter über Meer im Kanton. Er ist geradezu prädestiniert, um mit Familie, Freunden oder dem Partner eine Grillparty zu veranstalten. Verteilt um den Chapfensee gibt es mehrere Grillplätze, der grösste ist jedoch bei der Staumauer zu finden.

Der Platz hat zwei Tische mit Sitzgelegenheiten und vier Grillstationen zu bieten. Die Toilette ist innerhalb von zwei Minuten erreichbar.

Es gibt übrigens bereits vorbereitetes Brennholz beim grossen Grillplatz. Das ist auch gut so, denn die Wälder in der Umgebung wurden meist schon von grilllustigen Vorbesuchern abgegrast. Kleiner Tipp: Da hier so viele Leute gerne Grillen, lohnt es sich, zur Sicherheit einige Scheite Holz dabeizuhaben.

Meistens sind zwei bis vier Feuerstellen dauernd in Betrieb. Wenn man keine Hemmschwelle hat, fragt man am Besten seinen Grill-Nachbarn, ob man seine Bratwürste bei ihm aufs Feuer legen darf. Nach dem Essen ist man gestärkt für eine kleine (35 Minuten) oder einer grosse Runde (55 Minuten) um den See.

Im Chapfensee darf man Fischen (Hinweistafel beachten) und auch Baden, aber Kanus und Boote zu Wasser lassen, das Campieren innerhalb des Naturschutzgebietes und das Betreten beider Inseln – all das ist nicht erlaubt. Der Umwelt zuliebe sollte der mitgebrachte Abfall ausserdem wieder nach Hause genommen oder in einem der mehreren, um den See stationierten Abfalleimer entsorgt werden.

WERBUNG
Ostschweiz unterstützen

Wandern Chapfensee
Stölzle /  Brányik
Autor/in
Martina Signer

Martina Signer (*1988) aus Mosnang ist Redaktorin von «Die Ostschweiz».

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.