logo

Warten in Lustenau

Die Kamele des «Circus Beat Breu» im Video

Noch immer warten die Besucher des «Circus Beat Breu» auf Tiernummern. Wir zeigen Ihnen die Kamele, die als Zirkusnummern geplant sind, in einem kurzen Clip in ihrem «Wartebereich».

Stefan Millius am 15. August 2019

Die Behörden haben bisher keine Gnade gezeigt: Beat Breu hat noch keine Bewilligung dafür, Tiere in seinem neuen Zirkus auftreten zu lassen. Deshalb warten diese - Pferde, Ponys und Kamele - nach wie vor auf ihren Einsatz. Und zwar in Lustenau, wo zu Beginn auch die Wagen des «Circus Beat Breu» stationiert waren, bevor es losging.

Wie Beat Breus Frau, Heidi Breu, gegenüber FM1Today mitteilte, habe dies mit der Bewilligung des Veterinäramts Zürich aber nicht zu tun: «Leider besteht in Lustenau zur Zeit eine Sperrzone, die uns bei der Einfuhr der Tiere dazwischengekommen ist.» Gemäss FM1Today wurde am 25. Juni in Lustenau bei einem Pferd ein Fall von infektiöser Anämie festgestellt, einer Tierseuche. Aus diesem Grund bleibe das Gebiet im Umkreis von einem Kilometer 90 Tage lang eine Sperrzone. Die Tiere könnten demnach Ende September - sofern gewisse Tests gut verlaufen – in die Schweiz gebracht werden.

Den Tieren scheint es dort durchaus zu behagen, ganz ohne Rampenlicht. Wir zeigen ihnen einige der Kamele, eingefangen von einem Leserreporter:

WERBUNG
Referendum Medien

Stölzle /  Brányik
Autor/in
Stefan Millius

Stefan Millius (*1972) ist Chefredaktor von «Die Ostschweiz».

Hier klicken, um die Mobile App von «Die Ostschweiz» zu installieren.